Weltweit etwas wärmer - meteo.plus
54.156.42.165

Weltweit etwas wärmer

[07.09.2017]

Laut den Satellitendaten sind die weltweiten Temperaturen im August wieder etwas mehr angestiegen als üblich. Die Abweichungen der nördlichen Hemisphäre überwiegen dabei etwas.


Im weltweiten Mittel lagen die Temperaturen im August 2017 0,55 Grad Celsius über den klimatischen Mittelwerten, in etwa 0,1 Grad höher als im Vormonat. Die Temperatur der Nordhemisphäre lag dabei leicht höher im positiven Bereich als auf der südlichen Halbkugel. Insgesamt liegen sie aber im typischen Bereich der letzten 20 Jahre.


Auch bei Aufteilung der Messwerte nach Land und Ozean bleibt dieses Verhältnis erhalten. Über den Ozeanen der Südhemisphäre gab es mit 0,49 Grad Celsius eine etwas geringere positive Abweichung als im Norden. Dort wurde eine Differenz von 0,62 Grad Celsius gemessen.


Über der Landoberfläche sah die Situation leicht extremer aus. In Nordamerika, Europa, Nordafrika und Asien war es 0,76 Grad Celsius wärmer als das klimatische Mittel, über den südlichen Kontinenten nur 0,36 Grad Celsius. Im Bereich der Tropen war es recht gleichmäßig temperiert. Über den Landflächen war es 0,47 Grad zu warm, über den Ozeanen sogar 0,51 Grad Celsius.


Die positive Temperaturentwicklung der letzten Monate beruht auf der kleinen Warmphase in der El Niño-Region des Pazifiks. Dort ist jedoch wieder eine Abkühlung feststellbar, die sich in den nächsten Monaten auch im weltweiten Maßstab auswirken wird.


Redaktion meteo.plus