Acht Tropenstürme im Nordpazifik - meteo.plus
54.162.3.15

Acht Tropenstürme im Nordpazifik

[23.07.2017]

Im Nordpazifik sind derzeit acht Tropenstürme unterwegs. Vor allem zwischen Hawaii und der mittelamerikanischen Westküste drängen sie sich recht dicht beisammen. Im Westpazifik sieht es sehr ähnlich aus.


Die Tropensturm-Saison ist derzeit im westlichen und östlichen Pazifik in vollem Gange. Auffällig dabei ist, dass die Stürme oft dicht gedrängt auftreten. Vor der Westküste Mittelamerikas reihen sich die Tropenstürme FERNANDA, GREG und HILARY sowie das neue Tropentief TEN-E wie an einer Kette auf.


Der ehemalige Hurrikan FERNANDA hat sich mittlerweile als Tropentief bereits bis in den zentralen Pazifik vorgekämpft. Derzeit nimmt der Sturm Kurs auf Hawaii, soll die Inselkette aber nicht bedrohen. Der zentrale Luftdruck beträgt 1009 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen 57 bis 75 km/h.


Weit vor der Westküste Mittelamerikas zieht Tropensturm GREG mit westlichem Kurs weiter. Der zentrale Luftdruck beträgt 1001 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen 84 bis 103 km/h. Näher an der Küste zieht Tropensturm HILARY (NINE-E) mit west-nordwestlichem Kurs weiter. Der zentrale Luftdruck beträgt 1005 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen 66 bis 84 km/h.


Neu hinzugekommen ist in den letzten Stunden Tropentief TEN-E. Genau zwischen GREG und HILARY zieht dieser Sturm ebenfalls mit westlichem Kurs weiter. Der zentrale Luftdruck beträgt 1006 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen 57 bis 75 km/h.


Acht Tropenstürme im Nordpazifik - Juli 2017

Im Westpazifik sind ebenfalls vier tropische Stürme unterwegs, zwar nicht in einer Reihe, doch immerhin paarweise. Im Chinesischen Meer zieht Tropentief 1706 mit west-südwestlichem Kurs auf die Küste des Vietnam zu. Der zentrale Luftdruck beträgt 1004 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen 57 bis 84 km/h.


Tropensturm ROKE hat sich erst gestern gebildet und zieht aktuell über Hong Kong hinweg. Dabei liegt der zentrale Luftdruck bei 1004 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen 66 bis 93 km/h.


Weiter im Norden, weit östlich der Küste Japans, befinden sich die beiden Tropenstürme NORU und KULAP. NORU zieht mit west-südwestlichem Kurs weiter. Der zentrale Luftdruck beträgt 992 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen 93 bis 131 km/h. KULAP hingegen bleibt fast stationär, rührt sich also nicht von der Stelle. Der zentrale Luftdruck beträgt 1004 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen 75 bis 113 km/h.


Ein Teil der Stürme schwächt sich bereits ab, aber es könnte durchaus sein, dass sich noch ein neunter Tropensturm hinzugesellt, der gleichzeitig im Nordpazifik auftritt.


Redaktion meteo.plus