Irma bedroht die Antillen - meteo.plus
54.156.42.165

Irma bedroht die Antillen

[03.09.2017]

Hurrikan Irma zieht derzeit in Richtung der nördlichen Kleinen Antillen. In wenigen Tagen könnte er dort zu starken Unwettern führen und die Inselkette bedrohen.


Vor wenigen Tagen westlich der Kapverdischen Inseln entstanden hat sich Tropensturm Irma rasch zum Hurrikan verstärkt. Trotz leichter Abschwächung zieht er momentan in Richtung der Kleinen Antillen weiter. Dort könnte er in drei Tagen die nördlichsten Inseln bedrohen und zu starken Unwettern und Überschwemmungen führen.


Derzeit liegen die Windgeschwindigkeiten bei 185 bis 222 Kilometern pro Stunde. Der zentrale Luftdruck ist auf 969 Hektopascal zurückgegangen. Hurrikan Irma erreicht damit bereits Kategorie 3. In den nächsten Tagen dürfte mindestens Hurrikanstufe 4 möglich sein.


Laut den aktuellen Prognosen könnte der Sturm am 7. und 8. September die Bahamas erreichen und dort weiter an Intensität gewinnen. Hurrikanstufe 5 mit Windgeschwindigkeiten von 250 Kilometern pro Stunde und mehr könnten dann in der betroffenen Region für schwere Verwüstungen sorgen.


Die weitere Zugbahn ist noch nicht klar. Sehr wahrscheinlich wird dann auch die Ostküste Floridas zu den betroffenen Gebieten gehören. Genauere Angaben werden sich in den nächsten Tagen ergeben.


Redaktion meteo.plus