54.156.42.165

Tropentiefs, Tropenstürme, Hurrikane, Superhurrikane in Nordatlantik, Südatlantik, Golf von Mexiko, Mittelmeer, Äquator und Pazifik. Tropentiefs, Tropenstürme, Taifune und Supertaifune im Pazifik, Äquator und Chinesischen Meer. Tropentiefs, Tropenstürme und Zyklone in Indischer Ozean, Golf von Bengalen, Rotes Meer, Golf von Aden, südlicher Indischer Ozean, Australien und Äquator. Weltweite Tropensturmberichte, Tropensturmpositionen, Windgeschwindigkeiten, Windstärken laut Saffir-Simpson-Hurrikan-Skala, Saffier-Simpson-Taifun-Skala, Australische Zyklonkategorien, Fujita-Tornado-Skala, Beaufort-Skala. Zentraler Luftdruck im inneren der Tropenstürme, Hurrikane und Taifune. Windscheerung und Bewegungsrichtung. Position von Tropensturm, Hurrikan und Taifun auf Weltkarte, Landeskarte und Meeren, extreme Windgeschwindigkeiten. Prognose der Tropensturmsaison, aktuelle Prognosen, Hurrikane der Kategorie 3 und stärker, ACE-Index, Diagramm zur historischen Tropensturmaktivität. Langjähriges historisches Sturmarchiv, Tropensturmarchiv und Hurrikanarchiv.

Tropenstürme 2006

31.12.2006: Tropensturm im Indik

Tropensturm CLOVIS befindet sich östlich von Madagaskar und zieht mit südwestlichem Kurs weiter. Der zentrale Luftdruck beträgt 992 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 75 km/h.


26.12.2006: Tropensturm im Indik

Tropenzyklon BONDO schwächt sich stark ab und löst sich auf.


25.12.2006: Tropensturm im Indik

Tropenzyklon BONDO zieht in unveränderter Stärke an der Nordwestküste Madagaskars entlang. Der zentrale Luftdruck beträgt 965 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 131 km/h.


24.12.2006: Tropensturm im Indik

Tropensturm BONDO verstärkt sich wieder zum Tropenzyklon. Der zentrale Luftdruck beträgt 965 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 131 km/h.


23.12.2006: Tropensturm im Indik

Tropenzyklon BONDO schwächt sich zum Tropensturm ab. Der zentrale Luftdruck beträgt 980 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 94 km/h.


22.12.2006: Tropensturm im Indik

Tropenzyklon BONDO zieht weiter an der Nordwestküste Madagaskars entlang und schwächt sich leicht ab. Der zentrale Luftdruck beträgt 970 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 121 km/h.


21.12.2006: Tropensturm im Indik

Tropenzyklon BONDO befindet sich derzeit direkt nördlich von Madagaskar. Der zentrale Luftdruck beträgt 935 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 178 km/h.


20.12.2006: Tropensturm im Indik

Tropenzyklon BONDO befindet sich mit westlichem Kurs nordöstlich von Madagaskar. Der zentrale Luftdruck beträgt 920 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 206 km/h.


19.12.2006: Tropensturm im Indik

Das tropische Tief nordöstlich von Madagaskar hat sich zum Tropensturm BONDO ausgebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 976 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 113 km/h.


18.12.2006: Tropenstürme weltweit

Das tropische Tief östlich der Philippinen hat sich zum Tropensturm TRAMI ausgebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 1000 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 66 km/h.
Nordöstlich von Madagaskar hat sich ein tropisches Tief gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 1000 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 66 km/h.


17.12.2006: Tropensturm im Indik

Östlich der Philippinen hat sich ein tropisches Tief gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 1000 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 56 km/h.


14.12.2006: Taifun im Pazifik

Taifun UTOR hat sich aufgelöst.


13.12.2006: Taifun im Pazifik

Taifun UTOR schwächt sich ab, bleibt jedoch weiterhin Taifun. Der zentrale Luftdruck beträgt 975 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 121 km/h.


12.12.2006: Taifun im Pazifik

Taifun UTOR hat sich leicht intensiviert. Der zentrale Luftdruck beträgt 945 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 159 km/h.


11.12.2006: Taifun im Pazifik

Taifun UTOR zieht mit westnordwestlichem Kurs weiter durch das Chinesische Meer. Der zentrale Luftdruck beträgt 965 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 159 km/h.


10.12.2006: Taifun im Pazifik

Taifun UTOR hat die mittleren Philippinen überquert und zieht mit westlichem Kurs weiter ins Chinesische Meer. Der zentrale Luftdruck beträgt 960 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 141 km/h.


09.12.2006: Taifun im Pazifik

Tropensturm UTOR(22) hat sich zum Taifun verstärkt und zieht über die mittleren Philippinen hinweg. Der zentrale Luftdruck beträgt 970 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 141 km/h.


08.12.2006: Tropensturm im Pazifik

Das Tropentief UTOR(22) hat sich zum Tropensturm verstärkt und erreicht bereits die mittleren Philippinen. Der zentrale Luftdruck beträgt 975 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 131 km/h.


07.12.2006: Tropentief im Pazifik

Östlich der Philippinen hat sich ein neues Tropentief gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 1004 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 66 km/h.


05.12.2006: Tropentief im Chinesischen Meer

Taifun DURIAN hat sich zum Tropentief abgeschwächt und löst sich weiter auf. Der zentrale Luftdruck beträgt 1006 hPa.


04.12.2006: Taifun im Pazifik

Taifun DURIAN zieht auf die Südküste Kambodschas zu und schwächt sich langsam ab. Der zentrale Luftdruck beträgt 970 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 141 km/h.


03.12.2006: Taifun im Pazifik

Taifun DURIAN zieht mit westlichem Kurs weiter durch das Chinesische Meer und verstärkt sich dabei leicht. Der zentrale Luftdruck beträgt 955 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 169 km/h.


02.12.2006: Taifun im Pazifik

Taifun DURIAN zieht mit gleicher Stärke weiter in Richtung Westen durch das Chinesische Meer. Der zentrale Luftdruck beträgt 965 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 159 km/h.


01.12.2006: Taifun im Pazifik

Taifun DURIAN schwächt sich leicht ab. Der zentrale Luftdruck beträgt 965 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 159 km/h.
Tropentief 05F hat sich aufgelöst.


30.11.2006: Tropenstürme im Pazifik

Taifun DURIAN schwächt sich nach der Überquerung der mittleren Philippinen ab. Der zentrale Luftdruck beträgt 960 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 141 km/h.
Östlich von Australien hat sich Tropentief 05F gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 998 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 56 km/h.


29.11.2006: Taifun im Pazifik

Tropensturm DURIAN verstärkt sich zum Taifun und erreicht die Philippinen. Der zentrale Luftdruck beträgt 920 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 216 km/h.


28.11.2006: Tropensturm im Pazifik

Tropensturm DURIAN zieht weiter auf die mittleren Philippinen zu und verstärkt sich weiter. Der zentrale Luftdruck beträgt 975 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 141 km/h.


27.11.2006: Tropensturm im Pazifik

Südwestlich von Guam zieht Tropensturm DURIAN mit westlichem Kurs weiter auf die Philippinen zu. Der zentrale Luftdruck beträgt 990 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 121 km/h.


26.11.2006: Tropensturm im Pazifik

Südwestlich von Guam hat sich Tropensturm DURIAN(0621) gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 998 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 84 km/h.


21.11.2006: Tropentief im Pazifik

Tropenstief SERGIO hat sich aufgelöst.


20.11.2006: Tropentief im Pazifik

Tropensturm SERGIO hat sich zum Tropentief abgeschwächt. Der zentrale Luftdruck beträgt 1004 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 75 km/h.


19.11.2006: Tropensturm im Pazifik

Tropensturm SERGIO befindet sich weiterhin westlich der mexikanischen Küste. Der zentrale Luftdruck beträgt 1002 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 94 km/h.


18.11.2006: Tropensturm im Pazifik

Tropensturm SERGIO(TWENTY-ONE-E) westlich von Mexiko zieht weiter in Richtung Küste. Der zentrale Luftdruck beträgt 1005 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 94 km/h.


15.11.2006: Tropenstürme im Pazifik

Tropensturm CHEBI hat sich aufgelöst.
Tropentief TWENTY-ONE-E westlich von Mexiko hat sich zum Tropensturm SERGIO ausgebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 994 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 122 km/h.


14.11.2006: Tropenstürme im Pazifik

Tropensturm CHEBI schwächt sich zum Tropentief ab. Der zentrale Luftdruck beträgt 1006 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 65 km/h.
Westlich von Mexiko hat sich Tropentief TWENTY-ONE-E gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 1006 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 75 km/h.


13.11.2006: Tropensturm im Pazifik

Tropensturm CHEBI befindet sich weiterhin im Chinesischen Meer, ändert jedoch seinen Kurs auf Nord und zieht in Richtung China weiter. Der zentrale Luftdruck beträgt 992 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 103 km/h.


12.11.2006: Tropensturm im Pazifik

Tropentief TWENTY-E hat sich aufgelöst.
Taifun CHEBI hat sich zum Tropensturm abgeschwächt und zieht weiter mit westlichem Kurs durchs Chinesische Meer. Der zentrale Luftdruck beträgt 985 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 122 km/h.


11.11.2006: Tropenstürme im Pazifik

Tropentief ROSA hat sich aufgelöst.
Weit vor der Westküste Mexikos hat sich Tropentief TWENTY-E gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 1005 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 75 km/h.
Taifun CHEBI hat die nördlichen Philippinen überquert und leicht abgeschwächt. Derzeit zieht er mit westlichem Kurs weiter ins Chinesische Meer. Der zentrale Luftdruck beträgt 960 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 169 km/h.


10.11.2006: Tropenstürme im Pazifik

Tropentief ROSA vor der Westküste Mexikos schwächt sich leicht ab. Der zentrale Luftdruck beträgt 1007 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 66 km/h.
Tropensturm CHEBI östlich der Philippinen hat sich zum Taifun ausgebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 945 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 206 km/h.


09.11.2006: Tropenstürme im Pazifik

Tropentief ROSA vor der Westküste Mexikos hat sich leicht verstärkt. Der zentrale Luftdruck beträgt 1003 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 84 km/h.
Östlich der Philippinen hat sich Tropensturm CHEBI gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 994 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 103 km/h.


08.11.2006: Tropentief im Pazifik

Vor der Westküste Mexikos hat sich Tropentief NINETEEN-E gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 1007 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 75 km/h.


06.11.2006: Tropensturm im Pazifik

Tropensturm CIMARON hat sich aufgelöst.


05.11.2006: Tropensturm im Pazifik

Tropensturm CIMARON schwächt sich weiter ab und und zieht weiter durch das Chinesische Meer. Der zentrale Luftdruck beträgt 1000 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 84 km/h.


04.11.2006: Tropensturm im Pazifik

Tropensturm CIMARON zieht derzeit mit langsamen, südlichen Kurs weiter durch das Chinesische Meer. Der zentrale Luftdruck beträgt 994 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 94 km/h.


03.11.2006: Tropensturm im Pazifik

Tropensturm CIMARON zieht derzeit mit südlichem Kurs durch das Chinesische Meer. Der zentrale Luftdruck beträgt 980 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 113 km/h.


02.11.2006: Tropensturm im Pazifik

Taifun CIMARON hat sich zum Tropensturm abgeschwächt. Der zentrale Luftdruck beträgt 970 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 131 km/h.


31.10.2006: Taifun im Pazifik

Taifun CIMARON intensiviert sich wieder und zieht weiter mit westlichem Kurs durch das Chinesische Meer. Der zentrale Luftdruck beträgt 950 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 190 km/h.


30.10.2006: Taifun im Pazifik

Taifun CIMARON hat sich bei der Überquerung der Philippinen deutlich abgeschwächt, kann sich jedoch im Chinesischen Meer wieder verstärken. Der zentrale Luftdruck beträgt 950 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 180 km/h.


29.10.2006: Taifun im Pazifik

Das Tropentief EIGHTEEN-E hat sich aufgelöst.
Taifun CIMARON verstärkt sich weiter und zieht über den Norden der Philippinen. Der zentrale Luftdruck beträgt 910 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 234 km/h.


28.10.2006: Tropenstürme im Pazifik

Das Tropentief EIGHTEEN-E schwächt sich vor der Westküste Mexikos weiter ab. Der zentrale Luftdruck beträgt 1010 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 66 km/h.
Tropensturm CIMARON hat sich zum Taifun ausgebildet und zieht auf den Norden der Philippinen zu. Der zentrale Luftdruck beträgt 975 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 150 km/h.


27.10.2006: Tropenstürme im Pazifik

Das Tropentief EIGHTEEN-E schwächt sich vor der Westküste Mexikos leicht ab. Der zentrale Luftdruck beträgt 1007 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 66 km/h.
Vor der Ostküste der Philippinen hat sich Tropensturm CIMARON gebildet. Er zieht mit westlichem Kurs weiter in Richtung der mittleren Philippinen. Der zentrale Luftdruck beträgt 998 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 66 km/h.


26.10.2006 (2): Tropensturm im Pazifik

Tropentief PAUL geht an der mexikanischen Küste an Land.
Etwas südlich hat sich ein zweites Tropentief an der mexikanischen Küste gebildet (EIGHTEEN-E). Der zentrale Luftdruck beträgt 1008 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 75 km/h.


26.10.2006: Tropenstürme im Pazifik

Tropensturm PAUL schwächt sich zum Tropentief ab. Der zentrale Luftdruck beträgt 1007 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 66 km/h.
Tropenzyklon XAVIER hat sich aufgelöst.


25.10.2006: Tropenstürme im Pazifik

Hurrikan PAUL schwächt sich zum Tropensturm ab. Der zentrale Luftdruck beträgt 1003 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 94 km/h.
Der erste Tropenzyklon im Raum Australiens heißt XAVIER(01F) und zieht von Nordwest auf die Fiji-Inseln zu. Der zentrale Luftdruck beträgt 945 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 160 km/h.


24.10.2006: Hurrikan im Pazifik

Hurrikan PAUL schwächt sich leicht ab. Der zentrale Luftdruck beträgt 980 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 169 km/h.


23.10.2006: Hurrikan im Pazifik

Tropensturm PAUL hat sich zum Hurrikan verstärkt. Der zentrale Luftdruck beträgt 965 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 216 km/h.


22.10.2006: Tropensturm im Pazifik

Tropensturm PAUL verstärkt sich leicht. Der zentrale Luftdruck beträgt 1000 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 103 km/h.


21.10.2006: Tropensturm im Pazifik

Vor der Westküste Mexikos hat sich Tropensturm PAUL gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 1001 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 84 km/h.


20.10.2006: Störung im Indik

Nordöstlich von Madagaskar etwas südlich des Äquators hat sich eine tropische Störung gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 1004 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 37 km/h.


16.10.2006: Tropensturm im Pazifik

Taifun SOULIK zieht mit nordöstlichem Kurs weiter und schwächt sich zum Tropentief ab. Der zentrale Luftdruck beträgt 975 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 103 km/h.


15.10.2006: Tropenstürme im Pazifik

Taifun SOULIK zieht weiterhin mit nordöstlichem Kurs südlich an Japan vorbei. Der zentrale Luftdruck beträgt 965 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 150 km/h.
Tropentief NORMAN hat sich wieder verstärkt und zieht an die Westküste Mexikos. Die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 75 km/h.


14.10.2006: Tropenstürme weltweit

Taifun SOULIK zieht mit nordöstlichem Kurs voraussichtlich südlich an Japan vorbei. Der zentrale Luftdruck beträgt 955 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 206 km/h.
Südwestlich von Hawaii hat sich das Tropentief FOUR-C gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 1007 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 75 km/h.


13.10.2006: Taifun im Pazifik

Tropensturm SOULIK hat sich zum Taifun verstärkt und nimmt Kurs auf Japan. Der zentrale Luftdruck beträgt 970 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 169 km/h.


12.10.2006: Tropenstürme weltweit

Tropensturm SOULIK ändert seinen Kurs und zieht in Richtung Japan weiter. Der zentrale Luftdruck beträgt 975 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 141 km/h.
Tropensturm NORMAN hat sich aufgelöst.
Tropentief OLIVIA schwächt sich leicht ab und zieht weiter auf die mexikanische Küste zu. Der zentrale Luftdruck beträgt 1008 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 66 km/h.


11.10.2006: Tropenstürme weltweit

Tropensturm SOULIK befindet sich zwischen Guam und Japan und nimmt Kurs auf China. Der zentrale Luftdruck beträgt 980 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 131 km/h.
Tropensturm NORMAN hat sich wieder zum Tropentief abgeschwächt. Der zentrale Luftdruck beträgt 1008 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 66 km/h.
Tropentief SIXTEEN-E hat erhält den Namen OLIVIA, schwächt sich jedoch bereits wieder ab. Der zentrale Luftdruck beträgt 1000 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 94 km/h.


10.10.2006: Tropenstürme weltweit

Das Tropentief östlich von Guam hat sich zum Tropensturm SOULIK ausgebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 1000 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 103 km/h.
Tropentief FIFTEEN-E westlich von Mexiko hat sich zum Tropensturm NORMAN ausgebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 1000 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 103 km/h.
Zudem hat sich etwas westlich das Tropentief SIXTEEN-E gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 1005 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 75 km/h.


09.10.2006: Tropenstürme im Pazifik

Östlich von Guam hat sich ein neues Tropentief gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 1002 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 75 km/h.
Westlich von Mexiko hat sich ebenfalls ein Tropentief names FIFTEEN-E gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 1006 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 75 km/h.


06.10.2006: Tropenstürme im Pazifik

Die Tropenstürme BEBINCA und RUMBIA haben sich beide zu Tropentiefs abgeschwächt und vereinigen sich. Der zentrale Luftdruck beträgt jeweils 994 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 65 km/h.


05.10.2006: Tropenstürme im Pazifik

Tropensturm BEBINCA dreht nach Nordosten ab und wird Japan nicht erreichen. Der zentrale Luftdruck beträgt weiterhin 990 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 103 km/h.
Tropensturm RUMBIA hat sich zum Tropentief abgeschwächt. Der zentrale Luftdruck beträgt 985 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 94 km/h.


04.10.2006: Tropenstürme im Pazifik

Tropensturm BEBINCA zieht östlich der Philippinen mit nördlichem Kurs in Richtung Japan. Der zentrale Luftdruck beträgt 990 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 103 km/h.
Das weiter östlich entstandene Tropentief hat sich zum Tropensturm RUMBIA ausgebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 985 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 113 km/h.
Das Tropentief südlich der Azoren hat sich wieder abgeschwächt.


03.10.2006: Tropenstürme im Pazifik

Tropentief 19W hat sich zum Tropensturm BEBINCA ausgebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 992 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 84 km/h.
Weiter östlich hat sich ein weiteres Tropentief gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 994 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 75 km/h.
Hurrikan ISAAC ist über Neufundland hinweggezogen und hat sich aufgelöst. Der zentrale Luftdruck beträgt noch 998 hPa.
Im Nordatlantik hat sich südlich der Azoren ein Tropentief mit einem Zentraldruck von 1008 hPa gebildet.


02.10.2006: Tropenstürme weltweit

Taifun XANGSANE (MILENYO) hat sich aufgelöst.
Östlich der Philippinen hat sich Tropentief 19W gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 994 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 75 km/h.
Hurrikan ISAAC schwächt sich etwas ab und zieht in Richtung Neufundland weiter. Der zentrale Luftdruck beträgt 989 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 150 km/h.


01.10.2006: Tropenstürme weltweit

Taifun XANGSANE (MILENYO) hat das Festland von Vietnam erreicht und schwächt sich nun ab. Der zentrale Luftdruck steigt auf 970 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen noch immer bis zu 150 km/h.
Tropensturm ISAAC hat sich zum Hurrikan verstärkt und befindet sich derzeit nordöstlich der Bermudas. Der zentrale Luftdruck beträgt 985 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 169 km/h.


30.09.2006: Tropenstürme weltweit

Taifun XANGSANE (MILENYO) zieht auf den Vietnam zu und verstärkt sich dabei weiter. Der zentrale Luftdruck sinkt auf 950 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 188 km/h.
Tropensturm ISAAC zieht auf die Bermudas zu. Der zentrale Luftdruck beträgt 995 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 141 km/h.


29.09.2006: Tropenstürme weltweit

Taifun XANGSANE (MILENYO) zieht durch das chinesische Meer und verstärkt sich weiter. Der zentrale Luftdruck sinkt auf 955 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 180 km/h.
Das neunte Tropentief im Nordatlantik hat sich zum Tropensturm ISAAC ausgebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 1006 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 94 km/h.


28.09.2006: Tropenstürme weltweit

Taifun XANGSANE (MILENYO) zieht nun ins chinesische Meer und verstärkt sich wieder. Der zentrale Luftdruck sinkt auf 975 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 144 km/h.
Im Nordatlantik hat sich das neunte Tropentief TD NINE der Saison gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 1011 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 75 km/h.


27.09.2006: Taifun im Pazifik

Tropensturm XANGSANE (MILENYO) hat die Philippinen überquert und sich zum Taifun verstärkt. Die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 160 km/h.


26.09.2006: Tropensturm im Pazifik

Tropentief XANGSANE vor der Ostküste der Philippinen hat sich zum Tropensturm ausgebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 992 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 75 km/h.


25.09.2006: Tropentief im Pazifik

Vor der Ostküste der Philippinen hat sich ein Tropentief gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 1002 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 56 km/h.


24.09.2006: Tropenstürme weltweit

Hurrikan HELENE zieht mit nordöstlichem Kurs weiter in Richtung der Azoren. Der zentrale Luftdruck beträgt 970 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 141 km/h.
Taifun YAGI hat sich zum Tropensturm abgeschwächt und zieht mit nordöstlichem Kurs weiter. Der zentrale Luftdruck beträgt 980 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 169 km/h.
Tropentief 17W im chinesischen Meer zieht auf die Küste des Vietnams zu. Der zentrale Luftdruck beträgt 996 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen im Schnitt 56 km/h.
Tropensturm MUKDA erreicht vor der Küste Indiens Windgeschwindigkeiten von bis zu 60 km/h.


23.09.2006: Tropenstürme weltweit

Hurrikan HELENE zieht nun mit östlichem Kurs weiter in Richtung der Azoren. Der zentrale Luftdruck beträgt 970 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 188 km/h.
Supertaifun YAGI hat sich zum Taifun abgeschwächt und zieht mit nordöstlichem Kurs an Japan vorbei. Der zentrale Luftdruck beträgt 955 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 244 km/h.
Im chinesischen Meer hat sich Tropentief 17W gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 1000 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen im Schnitt 56 km/h.
Vor der Westküste Indiens hat sich Tropensturm MUKDA gebildet. Die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 100 km/h.


22.09.2006: Tropenstürme weltweit

Hurrikan HELENE zieht nun mit nordöstlichem Kurs von den Bermudas weg. Der zentrale Luftdruck beträgt 970 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 169 km/h.
Taifun YAGI verstärkt sich zum Supertaifun und zieht in Richtung Japan. Der zentrale Luftdruck beträgt 915 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 319 km/h.


21.09.2006: Tropenstürme weltweit

Hurrikan GORDON hat sich abgeschwächt und befindet sich vor der Westküste Portugals.
Hurrikan HELENE zieht mit nördlichem Kurs östlich der Bermudas vorbei. Der zentrale Luftdruck beträgt 964 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 188 km/h.
Taifun YAGI verstärkt sich weiter. Der zentrale Luftdruck beträgt 930 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 272 km/h (Supertaifun-Stärke).
Tropentief TWO-C hat sich aufgelöst.


20.09.2006: Tropenstürme weltweit

Hurrikan GORDON zieht weiter nach Osten und hat bereits die Azoren ostwärts überquert. Der zentrale Luftdruck beträgt 987 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 150 km/h.
Hurrikan HELENE zieht weiter in Richtung der Bermudas. Der zentrale Luftdruck beträgt 958 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 216 km/h.
Taifun YAGI verstärkt sich weiter. Der zentrale Luftdruck beträgt 940 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen 263 km/h (Supertaifun-Stärke).
Tropentief TWO-C südlich von Hawaii zieht weiter nach Westen. Der zentrale Luftdruck beträgt 1007 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen 75 km/h.


19.09.2006: Tropenstürme weltweit

Hurrikan GORDON zieht in östlicher Richtung weiter und intensiviert sich weiter. Der zentrale Luftdruck beträgt 970 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 206 km/h.
Hurrikan HELENE zieht weiter in Richtung der Bermudas. Der zentrale Luftdruck beträgt 960 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 225 km/h.
Tropensturm MIRIAM hat sich aufgelöst.
Taifun SHANSHAN hast sich zum Tropensturm abgeschwächt. Der zentrale Luftdruck beträgt 985 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen 94 km/h.
Tropensturm YAGI verstärkt sich zum Taifun und zieht wieder nach Westen. Der zentrale Luftdruck beträgt 960 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen 159 km/h.
Südlich von Hawaii hat sich Tropentief TWO-C gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 1007 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen 75 km/h.


18.09.2006: Tropenstürme weltweit

Hurrikan GORDON zieht in nördlicher Richtung weiter und intensiviert sich leicht. Der zentrale Luftdruck beträgt 983 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 159 km/h.
Hurrikan HELENE nimmt Kurs auf die Bermudas. Der zentrale Luftdruck beträgt 958 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 244 km/h.
Tropensturm LANE hat sich aufgelöst.
Tropensturm MIRIAM schwächt sich zum Tropentief ab. Der zentrale Luftdruck beträgt 1001 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 84 km/h.
Taifun SHANSHAN zieht nordwestlich von Japan entlang und schwächt sich deutlich ab. Der zentrale Luftdruck beträgt 980 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen 103 km/h.
Weit östlich von Guam zieht Tropensturm YAGI nach Osten. Der zentrale Luftdruck beträgt 990 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen 84 km/h.


17.09.2006: Tropenstürme weltweit

Hurrikan GORDON zieht weiterhin langsam in nördlicher Richtung weiter und behält seine Intensität bei. Der zentrale Luftdruck beträgt 987 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 150 km/h.
Hurrikan HELENE zieht in Richtung Mittelamerika weiter, befindet sich aber noch weit draußen auf dem Nordatlantik. Der zentrale Luftdruck beträgt 979 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 169 km/h.
Hurrikan LANE schwächt sich zum Tropensturm ab. Der zentrale Luftdruck beträgt 997 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen 103 km/h.
Tropensturm MIRIAM intensiviert sich nur wenig. Der zentrale Luftdruck beträgt 1002 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 94 km/h.
Taifun SHANSHAN erreicht die südwestlichen Inseln Japans. Der zentrale Luftdruck beträgt 950 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen 150 km/h.
Weit östlich von Guam hat sich Tropensturm YAGI gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 1002 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen 66 km/h.


16.09.2006: Tropenstürme weltweit

Hurrikan GORDON zieht in nördlicher Richtung weiter. Der zentrale Luftdruck beträgt 987 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 150 km/h.
Tropensturm HELENE hat sich zum Hurrikan ausgebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 987 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 150 km/h.
Hurrikan LANE trifft auf die mexikanische Küste. Der zentrale Luftdruck beträgt 957 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 244 km/h.
Weiter westlich hat sich Tropensturm MIRIAM gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 1003 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 84 km/h.
Taifun SHANSHAN ändert seine Richtung und zieht auf Japan zu. Der zentrale Luftdruck beträgt 930 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen durchschnittlich 178 km/h.


15.09.2006: Tropenstürme weltweit

Hurrikan GORDON zieht auf den Atlantik hinaus. Der zentrale Luftdruck beträgt 965 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 216 km/h.
Das achte Tropentief hat sich zum Tropensturm HELENE ausgebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 1003 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 94 km/h.
An der Westküste Mexikos hat sich Tropensturm LANE gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 994 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 122 km/h.
Taifun SHANSHAN zieht weiter auf China zu. Der zentrale Luftdruck beträgt 940 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen durchschnittlich 169 km/h.


13.09.2006: Tropenstürme weltweit

Hurrikan FLORENCE hat sich zum Tief abgeschwächt und zieht in der Westwinddrift weiter. Der zentrale Luftdruck beträgt noch 978 hPa.
Der siebte Tropensturm auf dem Nordatlantik hat sich zum Hurrikan GORDON ausgebildet und zieht derzeit mit nörlichem Kurs über den Atlantik. Der zentrale Luftdruck beträgt 987 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 150 km/h.
Westlich von Westafrika hat sich Tropentief EIGHT gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 1007 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 75 km/h.
Taifun SHANSHAN hat seinen Kurs Richtung Westen geändert und zieht nun auf die nördlichen Philippinen zu. Der zentrale Luftdruck beträgt 955 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen durchschnittlich 150 km/h.
An der südöstlichen Küste Chinas hat sich ein Tropentief gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 1006 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 56 km/h.


12.09.2006: Tropenstürme weltweit

Hurrikan FLORENCE verstärkt sich nur leicht und zieht Richtung Nordnordost über dem Atlantik weiter. Der zentrale Luftdruck beträgt 974 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 169 km/h.
Etwas südöstlich hat sich Tropentief SEVEN zum Tropensturm ausgebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 1000 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 113 km/h.
Tropensturm SHANSHAN hat sich zum Taifun verstärkt und zieht mit nordwestlichem Kurs in Richtung China. Der zentrale Luftdruck beträgt 945 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 216 km/h.


11.09.2006: Tropenstürme weltweit

Hurrikan FLORENCE behält seine Intensität und zieht Richtung Norden weiter. Der zentrale Luftdruck beträgt 976 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 159 km/h.
Etwas südöstlich hat sich Tropentief SEVEN gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 1010 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 75 km/h.
Östlich der Philippinen zieht Tropensturm SHANSHAN(14W) mit nordwestlichem Kurs in Richtung China. Der zentrale Luftdruck beträgt 980 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 141 km/h.
Nur wenig weiter östlich macht sich bereits das nächste Tropentief bemerkbar.


10.09.2006: Tropenstürme weltweit

Tropensturm FLORENCE hat sich zum Hurrikan verstärkt und zieht mit nordwestlichem Kurs weiter in Richtung Ostküste der USA. Der zentrale Luftdruck beträgt 976 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 159 km/h.
Östlich der Philippinen hat sich Tropentief 14W gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 1002 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 66 km/h.


09.09.2006: Tropensturm im Atlantik

Tropensturm FLORENCE intensiviert sich etwas und zieht mit westlichem Kurs weiter in Richtung Mittelamerika. Der zentrale Luftdruck beträgt 993 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 122 km/h.


08.09.2006: Tropensturm im Atlantik

Tropensturm FLORENCE zieht mit konstanter Stärke und nordwestlichem Kurs weiter in Richtung Nordamerika. Der zentrale Luftdruck beträgt 1000 hPa, die Windgeschwindigkeiten bleiben weiterhin bei 103 km/h.


07.09.2006: Tropenstürme weltweit

IOKE schwächt sich zu einem starken Tief ab. Der zentrale Luftdruck beträgt 965 hPa.
Tropensturm KRISTY schwächt sich wieder zum Tropentief ab. Der zentrale Lufdruck beträgt 1007 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 75 km/h.
Tropensturm FLORENCE zieht mit nordwestlichem Kurs weiter in Richtung Nordamerika. Der zentrale Luftdruck beträgt 999 hPa, die Windgeschwindigkeiten bleiben bei 103 km/h.


06.09.2006: Tropenstürme weltweit

IOKE hat sich zum Tropensturm abgeschwächt und befindet sich derzeit im Norden des Nordpazifiks. Der zentrale Luftdruck beträgt 980 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 103 km/h.
Tropentief KRISTY hat sich wieder zum Tropensturm intensiviert. Der zentrale Lufdruck beträgt 1005 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 84 km/h.
Tropensturm FLORENCE(SIX) zieht weiterhin in westlicher Richtung auf Puerto Rico zu. Der zentrale Luftdruck beträgt 1000 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 103 km/h.


05.09.2006: Tropenstürme weltweit

Taifun IOKE zieht östlich von Japan Richtung Norden weiter. Der zentrale Luftdruck beträgt 965 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 141 km/h.
Tropentief KRISTY zieht nach einem Hakenschlag nach Westen weiter. Der zentrale Lufdruck beträgt 1007 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 75 km/h.
Das sechste Tropentief im Nordatlantik SIX zieht in nordwestlicher Richtung weiter nach Mittelamerika. Der zentrale Luftdruck beträgt 1007 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 75 km/h.


04.09.2006: Tropenstürme weltweit

Taifun IOKE bewegt sich unter Abschwächung weiter auf Japan zu. Der zentrale Luftdruck beträgt 955 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 160 km/h.
Die Tropentiefs JOHN und KRISTY schwächen sich weiter ab.
Im Nordatlantik hat sich das sechste Tropentief für diese Saison gebildet: SIX. Der zentrale Luftdruck beträgt 1005 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 75 km/h.


03.09.2006: Tropenstürme im Pazifik

Taifun IOKE bleibt weiterhin stark, liegt jedoch knapp unter der Stärke eines Supertaifuns. Der zentrale Luftdruck beträgt 945 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 234 km/h.
Hurrikan JOHN hat sich zum Tropentief abgeschwächt und folgt weiterhin der Halbinsel Kalifornien Richtung Nordwest. Der zentrale Luftdruck beträgt 994 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 113 km/h.
Tropensturm KRISTY hat sich zum Tropentief abgeschwächt. Der zentrale Luftdruck beträgt 1009 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 75 km/h.


02.09.2006: Tropenstürme weltweit

Supertaifun IOKE bleibt weiterhin stark. Der zentrale Luftdruck beträgt 935 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 262 km/h.
Tropensturm ERNESTO hat sich zum Tiefdruckgebiet abgeschwächt.
Hurrikan JOHN befindet sich über La Paz auf der Halbinsel Kalifornien. Der zentrale Luftdruck beträgt 958 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 216 km/h.
Tropensturm KRISTY schwächt sich weiter ab. Der zentrale Luftdruck beträgt 1003 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 94 km/h.


01.09.2006: Tropenstürme weltweit

Supertaifun IOKE bleibt weiterhin stark. Der zentrale Luftdruck beträgt 925 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 300 km/h.
Tropensturm ERNESTO geht in North Carolina an Land. Der zentrale Luftdruck beträgt 990 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 113 km/h.
Hurrikan JOHN erreicht südlich von La Paz die Halbinsel Kalifornien. Der zentrale Luftdruck beträgt 960 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 225 km/h.
Hurrikan KRISTY schwächt sich zum Tropensturm ab. Der zentrale Luftdruck beträgt 991 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 141 km/h.


31.08.2006: Tropenstürme weltweit

Supertaifun IOKE bleibt weiterhin stark. Der zentrale Luftdruck beträgt 920 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 310 km/h.
Tropensturm ERNESTO befindet sich nordöstlich von Florida und verstärkt sich leicht. Der zentrale Luftdruck beträgt 998 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 103 km/h.
Hurrikan JOHN vor der Westküste Mexikos verstärkt sich weiter und bleibt in Küstennähe. Der zentrale Luftdruck beträgt 950 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 253 km/h.
Das zwölfte Tropentief des Ostpazifiks hat sich bereits zum Hurrikan KRISTY verstärkt. Der zentrale Luftdruck beträgt 987 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 150 km/h.


30.08.2006: Tropenstürme weltweit

Supertaifun IOKE verstärkt sich etwas. Der zentrale Luftdruck beträgt 920 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 320 km/h.
Tropensturm ERNESTO erreicht den Süden Floridas. Der zentrale Luftdruck beträgt 1004 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 94 km/h.
An der Westküste Mexikos hat sich Hurrikan JOHN gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 970 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 225 km/h.
Weiter westlich hat sich das zwölfte Tropentief des Ostpazifiks gebildet: TWELVE-E. Der zentrale Luftdruck beträgt 1005 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 66 km/h.


29.08.2006: Tropenstürme weltweit

Supertaifun IOKE bleibt weiterhin stark. Der zentrale Luftdruck beträgt 925 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 300 km/h.
Tropensturm ERNESTO zieht über Kuba entlang. Der zentrale Luftdruck beträgt 1007 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 84 km/h.


28.08.2006: Tropenstürme weltweit

Hurrikan IOKE bleibt weiterhin stark und wird als Supertaifun eingestuft. Der zentrale Luftdruck beträgt 920 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 310 km/h.
Tropensturm ILEANA und Tropentief DEBBY haben sich aufgelöst.
Tropensturm ERNESTO zieht weiter durch die Karibik und überquert Ostkuba. Der zentrale Luftdruck beträgt 1002 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 103 km/h.


27.08.2006: Tropenstürme weltweit

Hurrikan IOKE bleibt weiterhin stark. Der zentrale Luftdruck sinkt erneut auf 920 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 320 km/h.
Tropensturm ILEANA zieht weiter Richtung Westen. Der zentrale Luftdruck beträgt 1000 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 94 km/h.
Tropentief DEBBY schwächt sich weiter ab. Der zentrale Luftdruck beträgt 1012 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 66 km/h.
Tropensturm ERNESTO zieht weiter durch die Karibik. Der zentrale Luftdruck beträgt 990 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 141 km/h.


26.08.2006: Tropenstürme weltweit

Hurrikan IOKE bleibt weiterhin stark. Der zentrale Luftdruck beträgt 930 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 300 km/h.
Hurrikan ILEANA hat sich zum Tropensturm abgeschwächt. Der zentrale Luftdruck beträgt 990 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 122 km/h.
Tropensturm DEBBY im Nordatlantik schwächt sich zum Tropentief ab. Der zentrale Luftdruck beträgt 1009 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 75 km/h.
Das 5. Tropentief im Nordatlantik hat sich zum Tropensturm ERNESTO entwickelt. Der zentrale Luftdruck beträgt 999 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 94 km/h.


25.08.2006: Tropenstürme weltweit

Hurrikan IOKE hat sich stark intensiviert. Der zentrale Luftdruck beträgt 921 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 320 km/h.
Hurrikan ILEANA zieht weiterhin in Richtung Nordwest und schwächt sich etwas ab. Der zentrale Luftdruck beträgt weiterhin 980 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 170 km/h.
Tropensturm DEBBY im Nordatlantik verstärkt sich leicht. Der zentrale Luftdruck beträgt 1000 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 103 km/h.
Im Nordatlantik hat sich nördlich von Venezuela Tropentief FIVE gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 1005 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 75 km/h.


24.08.2006: Tropenstürme weltweit

Hurrikan IOKE zieht weiter in Richtung Nordwest und intensiviert sich wieder. Der zentrale Luftdruck beträgt 960 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 225 km/h.
Hurrikan ILEANA bleibt in seiner Stärke konstant. Der zentrale Luftdruck beträgt weiterhin 960 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 216 km/h.
Tropensturm DEBBY im Nordatlantik bleibt bei gleicher Stärke. Der zentrale Luftdruck beträgt 1003 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 94 km/h.


23.08.2006: Tropenstürme weltweit

Tropensturm HECTOR zieht in nordwestlicher Richtung weiter und schwächt sich zum Tropentief ab. Der zentrale Luftdruck beträgt 1009 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 75 km/h.
Hurrikan IOKE zieht weiter in Richtung Nordwest. Der zentrale Luftdruck beträgt 971 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 206 km/h.
Tropensturm ILEANA hast sich zum Hurrikan verstärkt. Der zentrale Luftdruck beträgt 960 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 225 km/h.
Das vierte Tropentief auf dem Nordatlantik trägt den Namen DEBBY. Der zentrale Luftdruck beträgt 1002 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 94 km/h.


22.08.2006: Tropenstürme weltweit

Tropensturm HECTOR zieht in nordwestlicher Richtung weiter und schwächt sich ab. Der zentrale Luftdruck beträgt 1005 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 84 km/h.
Hurrikan IOKE intensiviert sich und verstärkt sich deutlich. Der zentrale Luftdruck beträgt 945 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 263 km/h.
Westlich von Mexiko hat sich Tropensturm ILEANA gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 1000 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 103 km/h.
Auf dem Nordatlantik hat sich Tropentief FOUR gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 1007 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 75 km/h.


21.08.2006: Tropenstürme im Pazifik

Tropensturm HECTOR zieht weiter Richtung Westen. Der zentrale Luftdruck beträgt 1000 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 94 km/h.
Tropensturm IOKE hat sich südlich von Hawaii zum Hurrikan ausgebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 996 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 150 km/h.


20.08.2006: Tropenstürme im Pazifik

Hurrikan HECTOR zieht weiter Richtung Westen. Der zentrale Luftdruck beträgt 980 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 169 km/h.
Südlich von Hawaii hat sich Tropensturm IOKE gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 1002 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 84 km/h.


18.08.2006: Tropenstürme im Pazifik

Tropensturm WUKONG zieht derzeit über Südjapan hinweg. Der zentrale Luftdruck beträgt 982 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 103 km/h.
Westlich von Mexiko zieht Tropensturm HECTOR Richtung Westen weiter. Der zentrale Luftdruck beträgt 970 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 206 km/h.


17.08.2006: Tropenstürme im Pazifik

Tropensturm WUKONG zieht derzeit über Südjapan hinweg. Der zentrale Luftdruck beträgt 980 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 85 km/h.
Westlich von Mexiko zieht Tropensturm HECTOR Richtung Westen weiter. Der zentrale Luftdruck beträgt 989 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 141 km/h.


16.08.2006: Tropenstürme im Pazifik

Tropensturm WUKONG zieht derzeit auf Südjapan zu. Der zentrale Luftdruck beträgt 985 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 103 km/h.
Tropensturm SONAMU hat sich aufgelöst.
Westlich von Mexiko hat sich Tropensturm HECTOR gebildet. Er zieht derzeit Richtung Westen. Der zentrale Luftdruck beträgt 992 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 122 km/h.


15.08.2006: Tropenstürme im Pazifik

Tropensturm WUKONG zieht weiter in Richtung Japan. Der zentrale Luftdruck beträgt 985 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 122 km/h.
Der aus der Richtung der Philippinen nach Nordost ziehende Tropensturm SONAMU intensiviert sich nur leicht. Der zentrale Luftdruck beträgt 992 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 94 km/h.


14.08.2006: Tropenstürme im Pazifik

Tropensturm WUKONG hat sich weiter intensiviert und zieht derzeit mit nordwestlichem Kurs in Richtung Japan. Der zentrale Luftdruck beträgt 985 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 103 km/h.
Aus Richtung der Philippinen zieht ein weiterer Tropensturm namens SONAMU (11W) hinzu. Der zentrale Luftdruck beträgt 992 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 75 km/h.


13.08.2006: Tropensturm im Pazifik

Zwischen Japan und Guam hat sich Tropensturm 11W entwickelt. Der zentrale Luftdruck beträgt 1000 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 84 km/h.


10.08.2006: Tropenstürme im Pazifik

Tropensturm MARIA hat sich von der Südostküste Japans gelöst und zieht in nordöstlicher Richtung weiter. Der zentrale Luftdruck steigt auf 998 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 66 km/h.
Taifun SAOMAI verstärkt sich zum Supertaifun und erreicht die Küste Chinas etwas südlich von Shanghai. Der zentrale Luftdruck fällt auf 920 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 216 km/h.
Tropensturm BOPHA zieht weiter ins chinesische Meer hinein und schwächt sich zum Tropentief ab. Der zentrale Luftdruck beträgt 998 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen nur noch 47 km/h.


09.08.2006: Tropenstürme im Pazifik

Tropensturm MARIA zieht an der Südostküste Japans entlang. Der zentrale Luftdruck steigt auf 996 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 84 km/h.
Etwas südlicher zieht Taifun SAOMAI weiter in Richtung Taiwan. Der zentrale Luftdruck fällt weiter auf 945 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen weiterhin 206 km/h.
Tropensturm BOPHA hat Taiwan überquert und zieht ins chinesische Meer weiter. Der zentrale Luftdruck beträgt 992 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 66 km/h.


08.08.2006: Tropenstürme im Pazifik

Taifun MARIA hat die Südostküste Japans erreicht und schwächt sich zum Tropensturm ab. Der zentrale Luftdruck steigt auf 990 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 94 km/h.
Etwas südlicher zieht Taifun SAOMAI weiter in Richtung Taiwan. Der zentrale Luftdruck beträgt 960 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 206 km/h.
Tropensturm BOPHA hat Taiwan bereits erreicht. Der zentrale Luftdruck beträgt 990 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 84 km/h.


07.08.2006: Tropenstürme im Pazifik

Tropensturm MARIA nähert sich der Küste Japans und verstärkt sich zum Taifun. Der zentrale Luftdruck beträgt 980 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 150 km/h.
Etwas südlicher hat sich Tropensturm SAOMAI zum Taifun entwickelt. Er zieht derzeit weiter in Richtung Nordwest. Der zentrale Luftdruck beträgt 960 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 169 km/h.
Ihm voraus hat sich Tropensturm BOPHA gebildet. Er zieht direkt auf Taiwan zu. Der zentrale Luftdruck beträgt 990 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 84 km/h.


06.08.2006: Tropenstürme im Pazifik

Tropensturm MARIA bewegt sich weiter in Richtung Japan. Der zentrale Luftdruck beträgt 985 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 94 km/h.
Etwas südlicher zieht Tropensturm SAOMAI weiter in Richtung Nordwest. Der zentrale Luftdruck beträgt 996 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 103 km/h.


05.08.2006: Tropenstürme im Pazifik

Südöstlich von Japan hat sich Tropensturm MARIA gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 998 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen schon 66 km/h.
Etwas südlicher hat sich Tropensturm SAOMAI gebildet. Die Windgeschwindigkeiten erreichen bereits 65 km/h.


04.08.2006: Tropenstürme weltweit

Taifun PRAPIROON befindet sich in Südchina und hat sich wieder zum Tropensturm abgeschwächt. Der zentrale Luftdruck beträgt 985 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 94 km/h.
Tropensturm CHRIS zieht vor der Nordküste Haitis entlang. Der zentrale Luftdruck beträgt 1012 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 84 km/h.


03.08.2006: Tropenstürme weltweit

Tropensturm PRAPIROON hat sich zum Taifun verstärkt, erreicht jedoch gleichzeigig die Südostküste Chinas. Der zentrale Luftdruck beträgt 970 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 121 km/h.
Weit westlich von Mittelamerika zieht Tropensturm FABIO weiter gen Wester. Der zentrale Luftdruck steigt auf 1008 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen nur noch 75 km/h.
Vor der Westküste Mexikos zieht Tropensturm GILMA nach westnordwest. Der zentrale Luftdruck beträgt 1006 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen nur noch 66 km/h.
Tropensturm CHRIS zieht nördlich der karibischen Inseln nach Westen weiter. Der zentrale Luftdruck beträgt 1010 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 94 km/h.


02.08.2006: Tropenstürme weltweit

Tropensturm PRAPIROON zieht auf die Südostküste Chinas zu. Der zentrale Luftdruck beträgt 975 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 113 km/h.
Weit westlich von Mittelamerika zieht Tropensturm FABIO weiter gen Wester. Der zentrale Luftdruck beträgt 1000 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 103 km/h.
Vor der Westküste Mexikos zieht Tropensturm GILMA nach nordwest. Der zentrale Luftdruck beträgt 1005 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 85 km/h.
Tropensturm CHRIS zieht über die ersten karibischen Inseln hinweg. Der zentrale Luftdruck beträgt 1003 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 113 km/h.


01.08.2006: Tropenstürme weltweit

Vor der Westküste der Nordphilippinen hat sich Tropensturm PRAPIROON gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 998 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 66 km/h.
Weit westlich von Mittelamerika hat sich Tropensturm FABIO gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 1005 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 84 km/h.
Vor der Westküste Mexikos hat sich zudem das achte Tropentief gebildet (EIGHT-E). Der zentrale Luftdruck beträgt 1009 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 75 km/h.
Östlich der karibischen Inseln hat sich das dritte Tropentief des Nordatlantiks für diese Saison gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 1011 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 75 km/h.


27.07.2006: Tropenstürme weltweit

Tropentief DANIEL schwächt sich weiter ab und zieht weiter in Richtung Hawaii. Der zentrale Luftdruck steigt auf 1009 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen noch bis zu 75 km/h.
Tropensturm EMILIA zieht der Halbinsel Kalifornien in Richtung Nordwest entlang. Der zentrale Luftdruck beträgt 1000 hPa, die Windstärke erreicht maximal 103 km/h.


26.07.2006: Tropenstürme weltweit

Tropensturm KAEMI hat China erreicht und schwächt sich deutlich ab. Der zentrale Luftdruck beträgt 994 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 66 km/h.
Hurrikan DANIEL hat sich zum tropischen Tief abgeschwächt und behält seinen westlichen Kurs bei. Der zentrale Luftdruck steigt auf 1006 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen noch bis zu 75 km/h.
Tropensturm EMILIA erreicht die Südspitze der Halbinsel Kalifornien bei La Paz und verstärkt sich etwas. Der zentrale Luftdruck beträgt 989 hPa, die Windstärke erreicht maximal 140 km/h.


25.07.2006: Tropenstürme weltweit

Taifun KAEMI hat Taiwan überquert und sich zum Tropensturm abgeschwächt. Mit nordwestlichem Kurs zieht er weiter in Richtung China. Der zentrale Luftdruck beträgt 980 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 113 km/h.
Hurrikan DANIEL behält seinen westlichen Kurs bei und zieht in Richtung Hawaii. Der zentrale Luftdruck steigt auf 994 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen noch bis zu 150 km/h.
Tropensturm EMILIA schwächt sich etwas ab und zieht mit nordwestlichem Kurs an der Küste Mexikos weiter. Der zentrale Luftdruck beträgt 995 hPa, die Windstärke erreicht maximal 103 km/h.


24.07.2006: Tropenstürme weltweit

Taifun KAEMI zieht mit nordwestlichem Kurs weiter in Richtung China und erreicht bereits Taiwan. Der zentrale Luftdruck beträgt 960 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 141 km/h.
Hurrikan DANIEL westlich von Mexiko behält seinen westlichen Kurs bei. Der zentrale Luftdruck beträgt 975 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 200 km/h.
Tropensturm EMILIA verstärkt sich und zieht mit westlichem Kurs von der Küste Mexikos weg. Der zentrale Luftdruck beträgt 991 hPa, die Windstärke erreicht maximal 140 km/h.


23.07.2006: Tropenstürme weltweit

Taifun KAEMI zieht mit nordwestlichem Kurs weiter in Richtung China. Der zentrale Luftdruck beträgt 955 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 170 km/h.
Hurrikan DANIEL westlich von Mexiko behält seinen westlichen Kurs bei. Der zentrale Luftdruck beträgt 948 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 262 km/h.
Tropensturm EMILIA zieht mit nordnordwestlichem Kurs an der Westküste Mexikos entlang. Der zentrale Luftdruck beträgt 1000 hPa, die Windstärke erreicht maximal 103 km/h.


22.07.2006: Tropenstürme weltweit

Taifun KAEMI verstärkt sich erneut und zieht mit nordwestlichem Kurs weiter in Richtung China, wobei die Nordphilippinen auf dem Weg liegen. Der zentrale Luftdruck beträgt 955 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 210 km/h.
Tropensturm BERYL hat sich aufgelöst.
Hurrikan DANIEL westlich von Mexiko verstärkt sich weiter und behält seinen westlichen Kurs bei. Der zentrale Luftdruck beträgt 933 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 300 km/h.
Vor der Westküste Mexikos hat sich zudem ein neuer Tropensturm namens EMILIA ausgebildet. Mit nordwestlichem Kurs folgt dieser der Küste. Der zentrale Luftdruck beträgt 1004 hPa, die Windstärke erreicht maximal 85 km/h.


21.07.2006: Tropenstürme weltweit

Tropensturm KAEMI hat sich zum Taifun verstärkt und zieht mit nordwestlichem Kurs weiter in Richtung China. Der zentrale Luftdruck beträgt 965 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 165 km/h.
Tropensturm BERYL zieht mit nordöstlichem Kurs an der Küste der USA entlang. Der zentrale Luftdruck beträgt 1001 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 103 km/h.
Hurrikan DANIEL westlich von Mexiko verstärkt sich weiter und behält seinen westlichen Kurs bei. Der zentrale Luftdruck beträgt 948 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 262 km/h.


20.07.2006: Tropenstürme weltweit

Tropensturm KAEMI zieht mit nordwestlichem Kurs weiter in Richtung China. Der zentrale Luftdruck beträgt 985 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 131 km/h.
Tropensturm BERYL zieht weiter in Richtung Nord auf die Küste der USA zu. Der zentrale Luftdruck beträgt 1001 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 112 km/h.
Hurrikan DANIEL westlich von Mexiko verstärkt sich weiter und behält seinen westlichen Kurs bei. Der zentrale Luftdruck beträgt 960 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 225 km/h.


19.07.2006: Tropenstürme weltweit

Östlich der Philippinen befindet sich Tropensturm KAEMI. Der zentrale Luftdruck beträgt 1000 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 75 km/h.
Vor der Ostküste der USA bildet sich Tropensturm BERYL weiter aus. Der zentrale Luftdruck beträgt 1005 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 85 km/h.
Hurrikan DANIEL westlich von Mexiko verstärkt sich weiter. Der zentrale Luftdruck beträgt 975 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 188 km/h.


18.07.2006 (2): Tropenstürme weltweit

Östlich der Philippinen nahe Guam hat sich erneut ein Tropentief gebildet. Die Zugrichtung ist Westnordwest. Der zentrale Luftdruck beträgt 1006 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 56 km/h.
Vor der Ostküste der USA hat sich das zweite Tropentief dieser Saison gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 1011 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 75 km/h.


18.07.2006: Tropensturm im Pazifik

Das fünfte Tropentief westlich von Mexiko hat sich zum Tropensturm ausgebildet und trägt den Namen DANIEL. Die Zugrichtung ist West. Der zentrale Luftdruck beträgt 1000 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 103 km/h.


17.07.2006: Tropenstürme im Pazifik

Tropentief CARLOTTA zieht mit nordwestlichem Kurs weiter in Richtung Hawaii. Der zentrale Luftdruck beträgt 1010 hPa, die Windgeschwindigkeit erreicht maximal 65 km/h.
Ein weiteres Tropentief (FIVE-E) hat sich westlich von Mexiko gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 1007 hPa, die Windgeschwindigkeit erreicht maximal 75 km/h.


16.07.2006: Tropensturm im Pazifik

Hurrikan CARLOTTA hat sich zum Tropentief abgeschwächt und zieht mit westlichem Kurs in Richtung Hawaii. Der zentrale Luftdruck beträgt 1008 hPa, die Windgeschwindigkeit erreicht maximal 75 km/h.


15.07.2006: Tropenstürme weltweit

Tropensturm BILIS hat sich zum Tropentief abgeschwächt und zieht mit westlichem Kurs durch China. Der zentrale Luftdruck beträgt 990 hPa.
Hurrikan BUD schwächt sich zum Tropentief ab. Die Zugrichtung ist Westnordwest. Der zentrale Luftdruck steigt auf 1006 hPa an, die Windgeschwindigkeiten erreichen im Zentrum nur noch 75 km/h.
Hurrikan CARLOTTA schwächt sich leicht ab. Der zentrale Luftdruck beträgt 984 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen noch bis zu 160 km/h.


14.07.2006: Tropenstürme weltweit

Tropensturm BILIS hat das Festland Südostchinas erreicht. Der zentrale Luftdruck beträgt 980 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 105 km/h.
Hurrikan BUD schwächt sich leicht ab. Die Zugrichtung ist weiterhin nordwest. Der zentrale Luftdruck steigt auf 983 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen im Zentrum nur noch bis zu 160 km/h.
Hurrikan CARLOTTA verstärkt sich nicht weiter. Der zentrale Luftdruck beträgt weiterhin 981 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 170 km/h.


13.07.2006: Tropenstürme weltweit

Tropensturm BILIS zieht derzeit über das nördliche Taiwan hinweg. Der zentrale Luftdruck beträgt weiterhin 975 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 105 km/h.
Hurrikan BUD verstärkt sich weiter. Die Zugrichtung ist weiterhin nordwest. Der zentrale Luftdruck beträgt 953 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen im Zentrum bis zu 253 km/h.
Tropensturm CARLOTTA hat sich zum Hurrikan ausgebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 981 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 170 km/h.


12.07.2006: Tropenstürme weltweit

Tropensturm BILIS zieht weiter in Richtung Taiwan. Der zentrale Luftdruck beträgt 975 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 105 km/h.
Westlich der mexikanischen Küste hat sich Tropensturm BUD zu einem Hurrikan verstärkt. Die Zugrichtung ist nordwest. Der zentrale Luftdruck beträgt 972 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 200 km/h.
Zudem hat sich nahe der südlichen Küstenabschnitte Mexikos Tropensturm CARLOTTA gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 1005 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 85 km/h.


11.07.2006 (2): Tropensturm im Ostpazifik

Westlich der mexikanischen Küste hat sich Tropentief BUD gebildet.


11.07.2006: Taifune im Pazifik

Tropensturm EWINIAR schwächt sich zum Sturmtief ab. Der zentrale Luftdruck beträgt 996 hPa.
Der tropische Zyklon BILIS befindet sich östlich der nördlichen Philippinen und zieht mit nordwestlichem Kurs weiter in Richtung China. Der zentrale Luftdruck beträgt 990 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 85 km/h.


10.07.2006: Taifune im Pazifik

Taifun EWINIAR erreicht Korea und schwächt sich deutlich zum Tropensturm ab. Der zentrale Luftdruck steigt auf 998 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 50 km/h.
Der tropische Zyklon BILIS befindet sich östlich der Philippinen und zieht in Richtung China weiter. Der zentrale Luftdruck beträgt 992 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 103 km/h.


09.07.2006: Taifune im Pazifik

Taifun EWINIAR zieht derzeit mit nördlichem Kurs zwischen China und Japan hindurch. Der zentrale Luftdruck steigt auf 965 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 131 km/h.
Der tropische Zyklon BILIS folgt seinem Vorgänger und befindet sich östlich der Philippinen. Der zentrale Luftdruck beträgt 998 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 75 km/h.


08.07.2006: Taifune im Pazifik

Taifun EWINIAR schwächt sich weiter ab und zieht in Richtung Shanghai. Der zentrale Luftdruck steigt auf 955 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 140 km/h.
Ein zweiter tropischer Zyklon hat sich weit östlich der Philippinen gebildet. Der zentrale Luftdruck beträgt 1000 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 56 km/h.


07.07.2006: Taifun im Pazifik

Taifun EWINIAR schwächt sich weiter ab und zieht in Richtung China. Der zentrale Luftdruck steigt auf 950 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 150 km/h.


06.07.2006: Taifun im Pazifik

Taifun EWINIAR schwächt sich etwas ab, zieht aber weiter in Richtung China. Der zentrale Luftdruck steigt auf 935 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen im Zentrum maximal 180 km/h.


05.07.2006: Taifun im Pazifik

Taifun EWINIAR ändert seinen Kurs auf West und zieht in Richtung China weiter. Der zentrale Luftdruck sinkt auf 920 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen im Zentrum maximal 300 km/h.


04.07.2006: Taifun im Pazifik

Tropensturm EWINIAR hat sich zum Taifun ausgebildet und zieht in nordnordwestlicher Richtung weiter auf China zu. Der zentrale Luftdruck sinkt auf 945 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 234 km/h.


03.07.2006: Tropensturm im Pazifik

Tropensturm EWINIAR zieht in nordwestlicher Richtung weiter und verstärkt sich dabei kräftig. Der zentrale Luftdruck sinkt auf 950 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 150 km/h.


02.07.2006: Tropensturm im Pazifik

Tropensturm EWINIAR ädert seinen Kurs auf West. Der zentrale Luftdruck liegt weiterhin bei 992 hPa, die Windgeschwindigkeiten bei 75 km/h.


01.07.2006: Tropensturm im Pazifik

Im Pazifik östlich der Philippinen bewegt sich Tropensturm EWINIAR Richtung Nordwest weiter. Der zentrale Luftdruck liegt bei 992 hPa, die Windgeschwindigkeit erreicht bis zu 75 km/h.


30.06.2006: Tropentief im Pazifik

Im Pazifik östlich der Philippinen hat sich ein Tropentief gebildet. Der zentrale Luftdruck liegt bei 1004 hPa, die Windgeschwindigkeit erreicht bis zu 56 km/h.


28.06.2006: Tropenzyklon im chinesischen Meer

Tropenzyklon JELAWAT bewegt sich weiter auf die Küste Südchinas zu. Der zentrale Luftdruck sinkt auf 994 hPa, die Windgeschwindigkeit erreicht maximal 75 km/h.


27.06.2006: Tropenzyklon im chinesischen Meer

Ein gestrige Tropentief hat sich zum Tropenzyklon entwickelt und erhält den Namen JELAWAT. Er zieht derzeit weiter in Richtung der südchinesischen Küste. Der zentrale Luftdruck sinkt auf 998 hPa, die Windgeschwindigkeit beträgt maximal 65 km/h.


26.06.2006: Tropentief im chinesischen Meer

Ein Tropentief hat sich im chinesischen Meer gebildet. Der zentrale Luftdruck liegt bei 1004 hPa, die Windgeschwindigkeit beträgt 56 km/h.


14.06.2006: Tropensturm hat Florida erreicht

Tropensturm ALBERTO überquert Florida. Der zentrale Luftdruck steigt auf 1002 hPa an, die Windgeschwindigkeiten nehmen auf 84 km/h ab.


13.06.2006: Tropensturm hat Florida erreicht

Tropensturm ALBERTO hat Florida erreicht. Der zentrale Luftdruck beträgt 996 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen weiterhin maximal 103 km/h.


12.06.2006: Tropensturm im Golf von Mexiko

Der erste Tropensturm dieses Jahres (ALBERTO) zieht derzeit auf die Südküste der USA zu. Der zentrale Luftdruck beträgt 1001 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 103 km/h. Es zieht derzeit in Richtung Nordnordost weiter.


11.06.2006: Tropisches Tief im Golf von Mexiko

An der Ostküste Yukatans hat sich das erste Tropentief dieses Jahres im Golf von Mexiko gebildet: ONE. Der zentrale Luftdruck beträgt 1003 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 74 km/h. Es zieht derzeit in Richtung Nordwest weiter.


04.06.2006: Tropisches Tief bei Mexiko

An der Westküste Mexikos hat sich das zweite Tropentief dieses Jahres gebildet: TWO-E. Der zentrale Luftdruck beträgt 1005 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 74 km/h.


30.05.2006: Tropensturm bei Mexiko

Tropensturm ALETTA hat sich zum Tropentief abgeschwächt und zieht langsam in westlicher Richtung weiter. Der zentrale Luftdruck beträgt derzeit 1005 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 75 km/h.


29.05.2006: Tropensturm bei Mexiko

Tropensturm ALETTA zieht in nördlicher Richtung mit konstantem Verhalten auf die mexikanische Küste zu.


28.05.2006: Tropensturm bei Mexiko

An der Westküste Mexikos hat sich Tropensturm ALETTA gebildet. Die Windgeschwindigkeiten erreichen 94 km/h, der Luftdruck im Zentrum liegt bei 1002 hPa.


18.05.2006: Tropensturm über China

Tropensturm CHANCHU/CAYOL zieht derzeit über Südost-China hinweg. Die Windgeschwindigkeiten erreichen noch bis zu 75 km/h, der Luftdruck im Zentrum steigt weiter auf 996 hPa an.


17.05.2006: Tropensturm über Hongkong

Tropensturm CHANCHU/CAYOL zieht derzeit über Hongkong hinweg. Die Windgeschwindigkeiten erreichen noch bis zu 160 km/h, der Luftdruck im Zentrum steigt weiter leicht auf 950 hPa an.


16.05.2006: Tropensturm im chinesischen Meer

Tropensturm CHANCHU/CAYOL zieht derzeit in nördlicher Richtung direkt auf die Südküste Chinas zu. Die Windgeschwindigkeiten erreichen noch bis zu 160 km/h, der Luftdruck im Zentrum steigt wieder leicht auf 940 hPa an.


15.05.2006: Tropensturm im chinesischen Meer

Tropensturm CHANCHU/CAYOL verstärkt sich weiterhin. Die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 170 km/h, der Luftdruck im Zentrum sinkt auf 930 hPa. Eine weitere Verstärkung ist zu erwarten.


14.05.2006: Tropensturm im chinesischen Meer

Tropensturm CHANCHU/CAYOL verstärkt sich im chinesischen Meer. Die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 140 km/h, der Luftdruck im Zentrum sinkt auf 960 hPa.


13.05.2006: Tropensturm bei den Philippinen

Tropensturm CHANCHU/CAYOL hat die Philippinen überquert und zieht weiter in das chinesische Meer. Die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 113 km/h, der Luftdruck im Zentrum beträgt derzeit 975 hPa.


12.05.2006: Tropensturm vor den Philippinen

Tropensturm CHANCHU/CAYOL zieht derzeit über die Philippinen. Die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 170 km/h.


11.05.2006: Tropensturm vor den Philippinen

Östlich der Philippinen zieht Tropensturm CHANCHU in westnordwestlicher Richtung auf die Küste zu. Die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 103 km/h, der Luftdruck im Zentrum beträgt 980 hPa.


10.05.2006: Tropensturm vor den Philippinen

Östlich der Philippinen verstärkt sich CHANCHU zu einem Tropensturm. Die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 84 km/h, der Luftdruck im Zentrum beträgt 990 hPa. Eine weitere Verstärkung wird erwartet.


09.05.2006: Tropentief bei den Philippinen

Östlich der Philippinen hat sich ein Tropisches Tief gebildet. Die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 56 km/h, der Luftdruck im Zentrum beträgt 1004 hPa.


29.04.2006: Zyklon vor Myanmar

Zyklon MALA befindet sich derzeit vor der Küste Myanmars, der Landfall steht kurz bevor. Die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 225 km/h, der Luftdruck im Zentrum beträgt derzeit 954 hPa.


28.04.2006: Zyklon vor Ostindien

Vor der Ostküste Indiens hat sich Zyklon MALA gebildet. Die Windgeschwindigkeiten erreichen zwischen 70 und 80 km/h.


25.04.2006: Tropensturm bei Australien

Tropenzyklon MONICA hat sich deutlich abgeschwächt. Die Windgeschwindigkeiten erreichen nur noch maximal 75 km/h, der Zentraldruck ist auf 998 hPa angestiegen.


24.04.2006: Tropensturm bei Australien

Tropenzyklon MONICA hat sein Maximum erreicht. Die Windgeschwindigkeiten erreichen weiterhin 350 km/h, der Zentraldruck steigt auf 915 hPa an. Seine Zugrichtung ist weiterhin West.


23.04.2006: Tropensturm bei Australien

Tropenzyklon MONICA verstärkt sich weiter. Die Windgeschwindigkeiten erreichen aktuell 350 km/h, der Zentraldruck fällt auf 905 hPa.


22.04.2006: Tropensturm bei Australien

Tropenzyklon MONICA verstärkt sich auf Kategorie 5 und befindet sich derzeit im Golf von Carpentaria vor der Nordküste Australiens. Die Windgeschwindigkeiten erreichen aktuell 290 km/h, der Zentraldruck fällt auf 935 hPa.


21.04.2006: Tropensturm bei Australien

Tropenzyklon MONICA befindet sich derzeit vor der Nordküste Australiens und verstärkt sich auf Kategorie 4. Die Windgeschwindigkeiten erreichen aktuell 235 km/h, der Zentraldruck fällt auf 950 hPa.


20.04.2006: Tropensturm bei Australien

Tropenzyklon MONICA hat die Nordostspitze Australiens überquert. Die Windgeschwindigkeiten erreichen aktuell 140 km/h, der Zentraldruck steigt auf 980 hPa an.


19.04.2006: Tropensturm bei Australien

Tropenzyklon MONICA hat die Nordostküste Australiens erreicht. Die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 180 km/h, der Zentraldruck geht auf 965 hPa zurück.


18.04.2006: Tropensturm vor Australien

Tropenzyklon MONICA zieht weiter auf die Nordostküste Australiens zu. Seine Windgeschwindigkeiten erreichen bereits 160 km/h, der Zentraldruck steigt leicht auf 980 hPa an.


17.04.2006: Tropensturm vor Australien

Vor der Nordostküste Australiens hat sich Tropenzyklon MONICA gebildet. Seine Windgeschwindigkeiten erreichen bereits über 100 km/h, der Zentraldruck sinkt auf 975 hPa.


16.04.2006: Tropensturm im Indik

Tropensturm ELIA hat sich deutlich abgeschwächt und verliert seinen Status als Tropensturm. Seine Windgeschwindigkeiten erreichen nur noch 45 km/h, der Zentraldruck steigt auf 999 hPa.


15.04.2006: Tropensturm im Indik

Tropensturm ELIA hat sich leicht abgeschwächt. Seine Windgeschwindigkeiten erreichen noch 75 km/h, der Zentraldruck steigt auf 990 hPa.


14.04.2006: Tropensturm im Indik

Tropensturm ELIA zieht langsam in Richtung West. Seine Windgeschwindigkeiten erreichen 85 km/h, der Zentraldruck sinkt weiter auf 987 hPa.


13.04.2006: Tropensturm im Indik

Im Indischen Ozean hat sich ein neuer Tropensturm names ELIA gebildet. Seine Windgeschwindigkeiten erreichen 66 km/h, der Zentraldruck fällt auf 995 hPa.


07.04.2006: Tropenstürme im Indik

An der Küste Nordwestaustraliens geht Tropenzyklon HUBERT an Land. Seine Windgeschwindigkeiten erreichen nur noch 110 km/h, der Zentraldruck steigt auf 984 hPa.
Das Tropentief 13 verhält sich stationär. Die Windgeschwindigkeiten liegen weiterhin bei bis zu 46 km/h, der Zentraldruck beträgt 1004 hPa.


06.04.2006 (2): Tropensturm im Indik

Im Indischen Ozean hat sich ein Tropentief 13 gebildet. Die Windgeschwindigkeiten erreichen bereits 46 km/h, der Zentraldruck sinkt auf 1004 hPa.


06.04.2006: Tropensturm bei Australien

An der Küste Nordwestaustraliens hat sich Tropenzyklon HUBERT gebildet. Seine Windgeschwindigkeiten erreichen bereits bis zu 130 km/h, der Zentraldruck sinkt auf 978 hPa. Der Zyklon erreicht damit die Stärke der Kategorie 2.


31.03.2006: Tropensturm bei Australien

Tropenzyklon GLENDA ist an Land gegangen und schwächt sich derzeit rasch ab. Seine Windgeschwindigkeit erreicht nur noch bis zu 80 km/h, der Zentraldruck beträgt bereits 994 hPa.


30.03.2006: Tropensturm bei Australien

Tropenzyklon GLENDA geht derzeit an der Nordwestspitze Australiens an Land. Seine Windgeschwindigkeit erreicht noch immer bis zu 250 km/h, der Zentraldruck nimmt leicht zu und beträgt 930 hPa.


29.03.2006: Tropensturm bei Australien

Tropenzyklon GLENDA zieht weiter in Richtung West. Seine Windgeschwindigkeit hat leicht abgenommen und erreicht nur noch 265 km/h, der Zentraldruck steigt auf 920 hPa.


28.03.2006: Tropensturm bei Australien

An der Nordseite Australiens hat sich Tropenzyklon GLENDA von der Küste gelöst und zieht nun weiter in Richtung Westen. Seine Windgeschwindigkeit hat stark zugenommen und erreicht maximal 300 km/h, der Zentraldruck fällt auf 910 hPa. Der Zyklon hat damit nach 2 Tagen bereits Kategorie 5 erreicht.


27.03.2006: Tropenstürme bei Australien

Tropenzyklon FLOYD wendet sich unter Abschwächung von der Küste Australiens nach Westen ab und wird zum tropischen Tief. Seine Windgeschwindigkeit erreichen noch maximal 80 km/h, der Zentraldruck steigt auf 994 hPa an.
An der Nordseite Australiens hat sich ein neuer Tropenzyklon namens GLENDA gebildet. Seine Windgeschwindigkeiten erreichen bereits 130 km/h, der Zentraldruck fällt auf 980 hPa.


26.03.2006: Tropenstürme bei Australien

Tropenzyklon FLOYD zieht weiter in Richtung Küste von Nordwest-Australien. Seine Windgeschwindigkeit erreichen maximal 95 km/h, der Zentraldruck steigt auf 980 hPa.


25.03.2006: Tropenstürme bei Australien

Der tropische Zyklon WATI zieht weiter in Richtung Südost und befindet sich derzeit vor Ostaustralien. Der Zentraldruck steigt auf 965 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen nur noch maximal 100 km/h.
Tropenzyklon FLOYD nimmt nun Kurs auf Nordwest-Australien. Seine Windgeschwindigkeit schwächen sich ab auf maximal 160 km/h, der Zentraldruck steigt auf 955 hPa.


24.03.2006: Tropenstürme bei Australien

Der tropische Zyklon WATI zieht weiter in Richtung Südost. Der Zentraldruck beträgt weiterhin 960 hPa, die Windgeschwindigkeiten bleiben stabil bei maximal 140 km/h.
Tropenzyklon FLOYD verstärkt sich weiter und nimmt Kurs auf Nordwest-Australien. Seine Stärke erreicht Kategorie 4. Die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 188 km/h, der Zentraldruck sinkt auf 920 hPa.


23.03.2006: Tropenstürme bei Australien

Der tropische Zyklon WATI hat einen Haken geschlagen und hat damit seinen Westkurs auf Richtung Südost geändert. Der Zentraldruck beträgt weiterhin 960 hPa, die Windgeschwindigkeiten bleiben stabil bei maximal 140 km/h.
Vor Nordwest-Australien verstärkt sich Zyklon FLOYD zur Stärke 3. Die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 130 km/h, der Zentraldruck sinkt auf 960 hPa.


22.03.2006: Tropenstürme bei Australien

Der tropische Zyklon WATI zieht weiter in Richtung der Nordostküste Australiens. Der Zentraldruck erreicht derzeit 960 hPa, die Windgeschwindigkeiten liegen bei bis zu 140 km/h.
Vor Nordwest-Australien verstärkt sich Zyklon FLOYD. Er erreicht Stärke der Kategorie 2: Windgeschwindigkeiten bis zu 94 km/h. Der Zentraldruck sinkt auf 980 hPa.


21.03.2006: Tropenstürme bei Australien

Der ehemalige tropische Zyklon LARRY ist bereits weit nach Nordost-Australien eingedrungen und löst sich langsam auf.
Von Osten her naht der tropische Zyklon WATI. Sein Zentraldruck sinkt auf 975 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen bereits fast 85 km/h.
Vor Nordwest-Australien hat sich ein dritter Zyklon namens FLOYD gebildet. Er erreicht bereits eine Stärke der Kategorie 1.


20.03.2006: Tropenstürme bei Australien

Nach dem Landgang des tropischen Zyklons LARRY hat sich dieser stark abgeschwächt. Der Zentraldruck stieg bereits auf 980 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen nur noch 100 km/h.
Weiter östlich nahe der Neuen Hebriden hat sich der tropische Zyklon WATI gebildet. Sein Zentraldruck liegt bei 985 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen bereits fast 95 km/h.


19.03.2006 (2): Tropensturm bei Australien

Der tropische Zyklon LARRY wird um ca. 20 UTC auf die Nordostküste Australiens treffen. Der Zentraldruck liegt derzeit bei 920 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen 188 km/h.


19.03.2006: Tropensturm bei Australien

Der tropische Zyklon LARRY zieht weiter auf die Nordostküste Australiens zu. Der Zentraldruck erreicht bereits 935 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen fast 170 km/h.


18.03.2006: Tropensturm bei Australien

Der tropische Zyklon LARRY verstärkt sich weiter und zieht mit westlichem Kurs auf die Nordostküste Australiens zu. Der Zentraldruck fällt auf 975 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 112 km/h.


17.03.2006: Tropensturm bei Australien

Nordöstlich von Australien hat sich der tropische Zyklon LARRY gebildet. Der Zentraldruck fällt auf 995 hPa. Die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 85 km/h.


10.03.2006: Tropensturm im Indik

Zyklon DIWA schwächt sich zum tropischen Tief ab. Die Windgeschwindigkeiten erreichen nur noch maximal 75 km/h, der Zentraldruck steigt auf 987 hPa.


09.03.2006: Tropensturm im Indik

Zyklon DIWA verstärkt sich. Die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 112 km/h, der Zentraldruck steigt auf 985 hPa.


08.03.2006 (2): Tropensturm im Indik

Zyklon DIWA verstärkt sich leicht. Die Windstärke erreicht nun bis zu 103 km/h, der Zentraldruck fällt auf 980 hPa.


08.03.2006: Tropensturm im Indik

Zyklon DIWA befindet sich derzeit südlich von La Reunion. Stärke und Zentraldruck bleiben konstant.


07.03.2006: Tropensturm im Indik

Zyklon DIWA zieht in südlicher Richtung weiter. Die Windgeschwindigkeiten steigen auf maximal 94 km/h, der Zentraldruck fällt auf 985 hPa.


06.03.2006: Tropenstürme weltweit

Zyklon DIWA befindet sich bereits südwestlich von La Reunion. Die Windgeschwindigkeiten bleiben bei maximal 75 km/h, der Zentraldruck beträgt 993 hPa.
Das tropisches Tief 01W hat sich wieder aufgelöst.


05.03.2006: Tropenstürme weltweit

Zyklon DIWA befindet sich derzeit nordwestlich von La Reunion. Die Windgeschwindigkeiten erreichen weiterhin 75 km/h, der Zentraldruck bleibt auf 993 hPa.
Östlich der Philippinen hat sich das tropisches Tief 01W gebildet. Die Windgeschwindigkeiten erreichen 56 km/h, der Zentraldruck beträgt 1006 hPa.


04.03.2006: Tropensturm im Indischen Ozean

Wenige Kilometer nördlich von La Reunion befindet sich Zyklon DIWA (gestern noch Tropentief Nr. 11). Die Windgeschwindigkeiten erreichen 75 km/h, der Zentraldruck sinkt auf 993 hPa.


03.03.2006 (2): Tropenstürme im Indischen Ozean

Etwas östlich von Madagaskar hat sich Tropentief 11 gebildet. Die Windgeschwindigkeiten erreichen bereits 56 km/h, der Zentraldruck liegt bei 997 hPa.


03.03.2006: Tropensturm im Indischen Ozean

Zyklon CARINA schwächt sich zum Tropensturm ab. Die Windgeschwindigkeiten erreichen noch 75 km/h ab, der Zentraldruck steigt auf 994 hPa.


02.03.2006: Tropensturm im Indischen Ozean

Zyklon CARINA schwächt sich weiterhin ab. Die Windgeschwindigkeiten erreichen nur noch maximal 131 km/h, der Zentraldruck steigt auf 965 hPa.


01.03.2006: Tropensturm im Indischen Ozean

Zyklon CARINA schwächt sich leicht ab. Die Windgeschwindigkeiten erreichen nur noch bis zu 206 km/h, der Zentraldruck steigt wieder auf 920 hPa.


28.02.2006 (2): Tropensturm im Indischen Ozean

Zyklon CARINA erreicht Stärke 4. Die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 216 km/h, der Zentraldruck sinkt auf 910 hPa.


28.02.2006: Tropensturm im Indischen Ozean

Zyklon CARINA verstärkt sich weiterhin und erreicht Windgeschwindigkeiten von bis zu 206 km/h, der Zentraldruck sinkt auf 915 hPa.


27.02.2006: Tropenstürme im Indischen Ozean

Zyklon CARINA erreicht Windgeschwindigkeiten von bis zu 160 km/h, der Zentraldruck sinkt weiter auf 945 hPa.
An der Nordwestküste Australiens hat sich Zyklon EMMA gebildet. Die Windgeschwindigkeit erreicht bereits 100 km/h, der Zentraldruck fällt auf 986 hPa.


25.02.2006: Tropensturm im Indik

Tropentief CARINA hat sich zum Tropensturm ausgebildet. Die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 103 km/h, der Zentraldruck sinkt auf 976 hPa.


24.02.2006: Tropenstürme weltweit

Tropentief CARINA zieht weiter durch den Indischen Ozean. Er erreicht Windgeschwindigkeiten von bis zu 75 km/h, der Zentraldruck sinkt auf 993 hPa.
Vor der Nordostküste Australiens hält sich der Tropische Zyklon KATE auf. Die Windgeschwindigkeiten schwächen sich auf 65 km/h ab, der Zentraldruck steigt auf 997 hPa.


23.02.2006: Tropenstürme weltweit

Im Indischen Ozean hat sich Tropentief 10 gebildet. Es erreicht Windgeschwindigkeiten von bis zu 56 km/h, der Zentraldruck sinkt auf 999 hPa.
Vor der Nordostküste Australiens hat sich der Tropische Zyklon KATE gebildet. Die Windgeschwindigkeiten erreichen 85 km/h, der Zentraldruck liegt bei 985 hPa.


21.02.2006: Tropentief bei La Réunion

Tropensturm 9 schwächt sich stark ab. Die Windgeschwindigkeiten erreichen nur noch 56 km/h, der Zentraldruck steigt auf 1002 hPa.


20.02.2006: Tropentief bei La Réunion

Tropensturm 9 zieht mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 75 km/h weiter in Richtung südost. Der Zentraldruck beträgt 995 hPa. Im Laufe der nächsten Stunden wird der Tropensturm sehr wahrscheinlich Richtung Südwest umschwenken und nördlich der Insel Mauritius vorbeikommen.


19.02.2006: Tropentief bei La Réunion

350 Kilometer nördlich von La Réunion hat sich das 9. Tropentief der Saison gebildet. Es zieht mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 55 km/h langsam in südöstlicher Richtung weiter zur Insel Mauritius. Der Zentraldruck beträgt 999 hPa.


14.02.2006: Tropensturm VAIANU

Tropensturm VAIANU schwächt sich wieder ab. Sein Zentraldruck steigt auf 975 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen nur noch bis zu 112 km/h.


13.02.2006: Tropensturm VAIANU

Tropensturm VAIANU verstärkt sich leicht. Sein Zentraldruck beträgt derzeit 970 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 120 km/h.


12.02.2006: Tropensturm VAIANU

Nördlich von Neuseeland hat sich Tropensturm VAIANU gebildet. Sein Zentraldruck beträgt 975 hPa und die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 112 km/h.


06.02.2006: Tropensturm BOLOETSE

Tropensturm BOLOETSE schwächt sich weiter ab. Der Zentraldruck beträgt 994 hPa und die Windgeschwindigkeiten 94 km/h.


05.02.2006: Tropensturm BOLOETSE

Tropensturm BOLOETSE hat sich im Zeitraum der letzten 20 Stunden abgeschwächt. Der Zentraldruck beträgt 970 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen nur noch etwa 120 km/h.


04.02.2006: Tropensturm BOLOETSE

Tropensturm BOLOETSE verstärkt sich weiterhin. Sein Zentraldruck beträgt 946 hPa. Die Windgeschwindigkeiten erreichen fast 170 km/h.


03.02.2006: Tropensturm BOLOETSE

Tropensturm BOLOETSE erreicht nun einen Zentraldruck von 955 hPa. Die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 150 km/h.


02.02.2006 (2): Tropensturm BOLOETSE

Tropensturm BOLOETSE hat sich heute Nachmittag weiter verstärkt. Sein Zentraldruck beträgt mittlerweile 966 hPa und die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 130 km/h.


02.02.2006: Tropenstürme weltweit

Tropensturm BOLOETSE verstärkt sich weiterhin. Sein Zentraldruck beträgt 980 hPa und die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 103 km/h.
Der ehemalige Zyklon JIM erreicht nur noch eine Windgeschwindigkeit von bis zu 65 km/h. Der Zentraldruck liegt derzeit bei 995 hPa.


01.02.2006: Tropenstürme weltweit

Tropensturm BOLOETSE hat seinen Zentraldruck wieder auf 992 hPa gesenkt. Die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 75 km/h.
Zyklon JIM hat sich deutlich abgeschwächt und erreicht nur noch Windgeschwindigkeiten von bis zu 85 km/h. Der Zentraldruck stieg auf 987 hPa an.


31.01.2006: Tropenstürme weltweit

Ex-Tropensturm BOLOETSE hat sich in der Meeresenge zwischen Madagaskar und dem afrikanischen Festland wieder zu einem Tropentief ausgeprägt. Der Zentraldruck beträgt 999 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 56 km/h.
Zyklon JIM bleibt bei seiner Stärke. Die Windgeschwindigkeiten erreichen weiterhin 150 km/h und der Zentraldruck beträgt 955 hPa.


30.01.2006: Zyklon JIM

Zyklon JIM zieht weiter in Richtung Osten und erreicht bereits Windgeschwindigkeiten von bis zu 150 km/h. Der Zentraldruck beträgt aktuell 955 hPa.


29.01.2006: Tropenstürme weltweit

Der ehemalige Tropensturm BOLOETSE zieht westwärts über Mittelmadagaskar weiter. Sein Zentraldruck beträgt 1005 hPa.
Zyklon JIM vor der Nordostküste Australiens verstärkt sich und erreicht bereits Windgeschwindigkeiten von bis zu 112 km/h. Der Zentraldruck beträgt derzeit 975 hPa.


28.01.2006: Tropenstürme weltweit

Tropensturm BOLOETSE hat seine Richtung geändert und zieht derzeit direkt auf die Ostküste Madagaskars mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 56 km/h zu. Der Zentraldruck beträgt 999 hPa.
Vor der Nordostküste Australiens hat sich Zyklon JIM gebildet. Mit einem Zentraldruck von 985 hPa und Windgeschwindigkeiten von bis zu 75 km/h zieht er derzeit in Richtung Ost.


27.01.2006: Tropensturm vor Madagaskar

Tropensturm BOLOETSE zieht derzeit weiter in Richtung Südost und schwächt sich dabei etwas ab. Der Zentraldruck beträgt 997 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 75 km/h.


26.01.2006: Tropensturm vor Madagaskar

An der Ostküste Madagaskars zieht Tropensturm BOLOETSE weiter in Richtung Süden. Der Zentraldruck beträgt 990 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 94 km/h.


25.01.2006: Tropensturm vor Madagaskar

An der Ostküste Madagaskars hat sich Tropensturm Nr. 8 BOLOETSE gebildet. Der Druck im Zentrum beträgt 998 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen maximal 75 km/h. Die aktuelle Zugrichtung ist SSW.


22.01.2006: Tropensturm vor Australien

Zyklon DARYL schwächt sich langsam ab. Der Zentraldruck liegt aktuell bei 986 hPa, die Windgeschwindigkeiten nur noch bei maximal 120 km/h.


21.01.2006: Tropensturm vor Australien

Zyklon DARYL zieht weiterhin an der Nordwestküste Australiens entlang. Der Zentraldruck liegt weiterhin bei 975 hPa, die Windgeschwindigkeiten verstärken sich jedoch auf bis zu 140 km/h.


20.01.2006: Tropensturm vor Australien

Zyklon DARYL wütet weiterhin an der Nordwestküste Australiens. Seine Windgeschwindigkeiten erreichen weiterhin bis zu 130 km/h. Der Innendruck beträgt aktuell 975 hPa.


19.01.2006: Tropensturm vor Australien

An der Nordwestküste Australiens hat sich der tropische Zyklon DARYL gebildet. Seine Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 130 km/h. Der Innendruck beträgt 976 hPa.


15.01.2006: Tropenstürme weltweit

Zyklon TAM zieht weiter nach Südosten und erreicht noch immer Windgeschwindigkeiten von bis zu 65 km/h. Der Zentraldruck beträgt 992 hPa.
Zyklon URMIL folgt seinem Vorgänger TAM und erreicht Windgeschwindigkeiten von bis zu 94 km/h. Der Innendruck liegt bei 985 hPa.
Zyklon 01A zieht von der Südspitze Indiens unverändert weiter in Richtung Westen.


14.01.2006 (2): Tropenstürme weltweit

Im Pazifik östlich von Australien hat sich ganz in der Nähe von Zyklon TAM nun auch Zyklon URMIL gebildet. Seine Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 137 km/h.


14.01.2006: Tropenstürme weltweit

Zyklon TAM schwächt sich leicht ab, erreicht aber immer noch Windgeschwindigkeiten von bis zu 75 km/h, der Zentraldruck beträgt 990 hPa. Die Zugrichtung ist derzeit Sü-Südost.
An der Südspitze Indiens hat sich Zyklon 01A gebildet. Seine Windgeschwindigkeiten erreichen bereits bis zu 83 km/h. Die Zugrichtung ist Nordwest.


13.01.2006: Tropenstürme im Pazifik

Das Tropentief 05F hat sich im Laufe der Nacht wieder aufgelöst.
Zyklon TAM hingegen bleibt weiterhin stark. Die Windgeschwindigkeiten liegen unverändert bei 85 km/h, der Zentraldruck beträgt 987 hPa.


12.01.2006 (2): Tropenstürme im Pazifik

Tropentief 04F wurde zum Zyklon TAM aufgewertet. Die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 85 km/h, der Zentraldruck liegt derzeit bei 987 hPa und die Zugrichtung des Sturmes ist Südost.
Ein zweites Tropentief mit der Nummer 05F hat sich direkt südöstlich von TAM gebildet. Die Windgeschwindigkeiten liegen bei 65 km/h, der Zentraldruck erreicht 996 hPa.


12.01.2006: Tropentief 04F

Direkt nordöstlich der Fiji-Inseln hat sich Tropentief 04F gebildet. Der Zentraldruck beträgt 996 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 65 km/h.


10.01.2006: Zyklon CLARE

Nach dem gestrigen Landgang des Zyklons CLARE schwächt sich dieser relativ schnell ab. Der Zentraldruck beträgt aktuell 990 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen nur noch bis zu 100 km/h.


09.01.2006: Zyklon CLARE

Zyklon CLARE bereitet sich auf den Landgang an der Nordwestküste Australiens in wenigen Stunden vor. Der Zentraldruck beträgt 960 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 195 km/h.


08.01.2006 (2): Zyklon CLARE

Zyklon CLARE verstärkt sich deutlich. Der Zentraldruck beträgt 965 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 170 km/h.


08.01.2006: Zyklon CLARE

Das Tropentief nordwestlich von Australien ist zum Zyklon CLARE geworden. Der Zentraldruck beträgt 978 hPa, die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 140 km/h.


07.01.2006: Tropenstürme

Tropensturm ZETA hat sich aufgelöst.
Vor der Nordwestküste Australiens hat sich das erste Tropentief WA1 für diese Saison gebildet. Die Windgeschwindigkeiten liegen bei bis zu 90 km/h, der Zentraldruck erreicht 1002 hPa.
über dem Süden von Mosambique hat sich ein tropisches Tief gebildet. Die Windgeschwindigkeiten erreichen bis zu 37 km/h, der Innendruck liegt bei 1004 hPa.


06.01.2006 (2): Tropensturm ZETA

Tropensturm ZETA schwächelt erneut und wird zum Tropentief abgewertet. Der Innendruck beträgt 1009 hpa, die Windgeschwindigkeiten erreichen nur noch bis zu 75 km/h. Aktueller Kurs ist West.


06.01.2006: Tropensturm ZETA

Tropentief ZETA hat sich wieder zum Tropensturm verstärkt. Der Innendruck beträgt 1007 hpa, die Windgeschwindigkeiten erreichen wieder bis zu 85 km/h. Aktueller Kurs ist West-Nordwest.


05.01.2006: Tropensturm ZETA

Tropensturm ZETA hat sich zum Tropentief abgeschwächt. Die Windgeschwindigkeiten erreichen nur noch bis zu 75 km/h. Aktueller Kurs ist West.


03.01.2006: Tropensturm ZETA

Tropensturm ZETA zieht mit südwestlichem Kurs weiter. Die Windgeschwindigkeiten liegen bei 122 km/h. Der Zentraldruck erreich 995 hPa.


02.01.2006: Tropensturm ZETA

Tropensturm ZETA zieht unverändert mit westlichem Kurs durch den Nordatlantik. Die Windgeschwindigkeiten liegen weiterhin bei 105 km/h. Der Zentraldruck liegt bei 1000 hPa.


01.01.2006: Tropensturm ZETA

Tropensturm ZETA zieht mit westlichem Kurs weiter durch den Nordatlantik. Die Windgeschwindigkeiten liegen weiterhin bei 105 km/h. Der Zentraldruck liegt derzeit bei 1000 hPa.