El Niño schwächt sich im April ab - meteo.plus
54.157.61.68

El Niño schwächt sich im April ab

[05.05.2019]

Die Intensität des El Niño schwächte sich im April etwas ab. Dennoch ist die Entwicklung in den nächsten Monaten noch nicht ganz absehbar.


Im März hatte der ENSO-Index den höchsten Wert der letzten 7 Monate erreicht. Dennoch war der El Niño damit sehr schwach ausgeprägt. Eine sehr große Reichweite konnte die Anomalie im äquatorialen Pazifik auch nicht vorweisen. Im April nahm der Index nun wieder ab. Man kann derzeit davon ausgehen, dass sich die Temperaturen in der Region weiter reduzieren.


Unklar ist dennoch die weitere Entwicklung. Der kleine El Niño könnte sich noch, wie damals Anfang 2015, zu einer starken Phase im Folgewinter ausbilden. Die Bedingungen stehen jedoch derzeit schlecht. Die Südliche Oszillation erreichte im April nur noch einen sehr schwachen negativen Wert und hat die Tendenz, wieder in den positiven Bereich zu schwenken. Da die SOI der Gegenspieler der ENSO ist, würde damit die El Niño-Phase in eine La Niña-Phase übergehen.


Redaktion meteo.plus