100.28.2.72

ENSO-Index leicht positiv

[05.05.2023]

Nach drei Jahren La Niña-Phase gibt es nun end­lich wieder eine kleine Ver­ände­rung im öst­lichen Pazifik. Doch wie lange wird dieser Trend an­halten?


Über zweieinhalb Jahre hielt im östlichen äquatorialen Pazifik eine La Niña an. Nach insgesamt 36 Monaten gilt diese Situation als beendet. Im April stieg der ENSO-Index erstmals wieder in den positiven Bereich. Doch mit einer durchschnittlichen Temperaturabweichung von +0,09°C fällt diese noch sehr gering aus.


Gegenüber den Vormonaten bedeutet dies jedoch einen deutlichen Anstieg. Wird sich dieser Trend in den nächsten Monaten fortsetzen? Wird sich zur kommenden Jahreswende ein El Niño ausbilden können und wieder für einen Witterungswechsel zu beiden Seiten des Pazifiks sorgen?


Ein weiterer Anstieg ist sehr wahrscheinlich, da sich die Temperaturen in der Region weiterhin über den klimatisch üblichen Werten befinden. Doch die zweite Frage ist schwieriger zu beantworten. Es ist aus aktueller Sicht immer noch möglich, dass der Index bis zum Ende des Jahres nur wenig im positiven Bereich bleibt oder sogar wieder absinkt. Unser eigenes Modell zur Vorhersage von El Niños, das in etwa 6 bis 7 Monate Reicheweite besitzt, zeigt bisher noch keine Warmphase zum kommenden Jahreswechsel an.


Redaktion meteo.plus