35.175.107.185

Septemberschnee nimmt zu

[10.10.2022]

In der nördlichen Hemi­sphäre nimmt die Schnee­be­deckung im Sep­tem­ber ten­den­ziell zu. Auch in die­sem Jahr wurde der An­stieg be­kräf­tigt.


Schon seit Ende der 1980er Jahre zeichnet sich ein leichter Anstieg der Schneebedeckung im September ab. In den Monaten Mai bis August hingegen tritt ein negativer Trend auf, der teilweise deutlich stärker ausgeprägt ist.


Der diesjährige Wert für die gesamte Nordhemisphäre lag rund 345.000 Quadratkilometer über dem Vorjahresmonat. Obwohl 2013, 2014 und 2018 höhere Werte auftraten, unterstützt der September 2022 den langfristigen Trend.


Nun bleibt abzuwarten, wie sich der Oktober entwickelt. Denn in diesem Monat ist der Trend nach oben seit Anfang der 1990er Jahre deutlich stärker ausgeprägt. 2021 kam es jedoch zu einem starken Rückgang gegenüber den Vorjahren. Die Wahrscheinlichkeit ist aber groß, dass es dieses Jahr wieder eine umfangreichere Schneefläche geben wird.


In den ersten neun Monaten diesen Jahres haben die Werte der Schneefläche im Schnitt zugenommen. Die letzten drei Monate werden zeigen, ob die Jahressumme 2022 wieder über den Vorjahreswert steigt. Denn 2021 hatte die bisher geringste Jahressumme seit Messbeginn im Jahre 1972 erreicht.


Redaktion meteo.plus