18.208.132.74

Die Sonne erwacht wieder

[14.04.2022]

Nach ein paar ruhigeren Tagen wird die Sonne wieder ak­tiver. Eine Reihe von Gruppen sind ent­stan­den und laden wieder zur Be­ob­ach­tung ein.


Die Aktivität der Sonne war seit Monatsanfang kontinuierlich zurückgegangen. Zeitweise schien es, als ob es wieder fleckenfreie Tage geben könnte. Doch in den letzten Tagen, kurz bevor es dazu hätte kommen können, tauchten wieder neue Fleckengruppen am östlichen Horizont auf.



Abb. 1: Sonnenfleckengruppen 2989 und 2990 am 14. April 2022 (Quelle: NASA).


Gruppe 2988 ist die älteste von ihnen und befindet sich auf der nördlichen Hälfte der Sonne auf dem Weg zum Zenit. Sie ist jedoch kaum noch zu erkennen und könnte bald verschwinden. Neu hinzu kam gestern die aktive Region 2989. Auch heute ist diese noch unverändert zu erkennen. Ihre zwei Zentren bestehen aus jeweils mehreren kleinen Flecken.


Gruppe 2990, die sich heute nur wenig weiter westlich gebildet hat und zwei etwas stärkere Zentren aufweist, eilt derzeit Gruppe 2989 voraus. Hier dürfte derzeit das größte Potenzial für neue Flecken bestehen.


Im Südosten tauchte in der letzten Nacht ebenfalls eine neue Gruppe auf. Sie hat noch keine Laufnummer erhalten. Diese wird aber voraussichtlich 2991 lauten. Sie besteht momentan aus einem etwas größeren Fleck, der auch eine ausgeprägte Penumbra aufweist.



Abb. 2: Sonnenfleckengruppe 2991 am 14. April 2022 (Quelle: NASA).


Ansonsten ist auf der Sonne nicht viel los. Zum westlichen Horizont hin befinden sich in beiden Heliosphären hellere Bereiche, die wieder aktiver werden könnten. Doch ehe es soweit sein wird, verschwinden diese Regionen sehr wahrscheinlich schon wieder am Westhorizont.


Auf der uns abgewandten Seite der Sonne haben sich diese Woche schon mindestens drei große Massenauswürfe ereignet, die auf eine starke Region hinweisen. Diese dürfte in wenigen Tagen am Osthorizont erscheinen, sofern sie bis dahin durchhält. Gestern lag der Aktivitätsindex bei 32, heute voraussichtlich bei 37.


Redaktion meteo.plus