44.201.99.222

Gesicht der Sonne hat sich gewandelt

[15.02.2022]

Die Sonne war in der letzten Woche sehr aktiv. Aktuell ist es zwar ruhiger, aber es sind viele Sonnen­flecken­gruppen zu sehen.


Letzte Chance, die Sonnenfleckengruppe 2941 zu beobachten. Sie befindet sich derzeit am nordwestlichen Horizont und weist noch immer eine sehr vielfältige Struktur auf. Die großen Flecken sind zwar verschwunden, aber in mehrere kleinere zerfallen. Direkt südlich hat sich die aktive Region 2947 gebildet. Doch diese wird spätestens übermorgen am Horizont verschwinden.



Abb. 1: Sonnenfleckengruppe 2941 und 2947 am 15. Februar 2022 (Quelle: NASA).


Im Südwesten verschwindet derzeit Gruppe 2939. Damit wird es aber nicht still im Süden. Es haben sich bereits die Gruppen 2943, 2946 und 2948 gebildet. Die einen ziehen sehr weit im Süden, Gruppe 2946 hingegen fast am Äquator. Der Sonnenzyklus 25 geht damit in die heiße Phase über.


Auch im Nordosten ist heute eine neue Gruppe aufgetaucht. Die Region dürfte die Laufnummer 2949 erhalten. Ansonsten ist es im Norden eher ruhiger als im Süden. Möglicherweise wechselt die Aktivität wieder die Hemisphäre.


Die Gesamtabstrahlung der Sonne unterliegt zwar derzeit großen Schwankungen, doch nimmt sie weiter zu. Der Aktivitätsindex nahm in den letzten beiden Wochen von durchschnittlich 90 auf derzeit 60 ab und lag gestern bei ca. 66.


Redaktion meteo.plus