44.211.22.31

Sonne etwas ruhiger

[22.08.2022]

Nachdem die Sonne Mitte des Monats sehr aktiv war, hat sie nun ihre Anzahl an Sonnen­flecken re­du­ziert. Den­noch bleibt sie weiter­hin stark.


Mit einem Index von 61 erreichte die Sonne gestern eine recht niedrige Aktivität. Zu Monatsbeginn lag sie zwar noch tiefer, doch am 16. August wurde mit 136 der bisher höchste Wert des Monats erreicht. Heute tauchten am Osthorizont neue Fleckengruppen auf, sodass der Aktivitäts­index wieder auf 76 anstieg.


Für die restliche Zeit des Monats wird die Aktivität jedoch sehr wahrscheinlich eher moderat ausfallen. Die Anzahl der Gruppen kann dabei jedoch weiterhin zunehmen. Derzeit sind noch vier benannte Gruppen unterwegs, drei in der Nordhälfte, eine in der Südhälfte.


Am Osthorizont zeigten sich aber schon gestern neue aktive Regionen. In der Gruppe der nördlichen Heliosphäre sind schon kleinere Flecken zu erkennen, im Süden hingegen handelt es sich bisher nur um viele Aufhellungen, die sich typischerweise in der Umgebung von Sonnenflecken bilden.


Gruppe 3085 ist die derzeit größte Ansammlung an Sonnenflecken. Der größte Fleck am westlichen Ende weist in etwa die Hälfte der Größe unserer Erde auf. Die Gruppe wird auch in den nächsten Tagen recht aktiv bleiben.


Die Gesamtabstrahlung der Sonne verbleibt trotz des Rückgangs an Sonnenflecken weiterhin auf hohem Niveau. Eine weitere Steigerung ist noch möglich, doch wann diese erfolgen wird, hängt davon ab, wann das Maximum im aktuellen Zyklus 25 erreicht wird.


Redaktion meteo.plus