54.158.251.104

Sonne im Süden sehr aktiv

[26.10.2021]

Nachdem Mitte des Monats die Ak­tivi­tät der Sonne immer schwächer wurde, legt sie der­zeit stark zu. Und es wird bald eine Über­raschung geben.


In den ersten Tagen des Oktobers verschwanden im Südwesten der Sonnenscheibe die letzten Sonnenflecken der südlichen Heliosphäre. Danach wechselte die Aktivität in die nördliche Hälfte. Teilweise traten recht große Flecken wie bei Gruppe 2882 auf. Gegen Mitte des Monats blieb die Sonne für einen Tag fleckenfrei. Doch am 18. traten im Südosten neue Flecken auf. Die Aktivität begann wieder im Süden.


Zu dieser Zeit war jedoch noch nicht absehbar, wie sich die Situation weiter entwickeln würde. In den folgenden Tagen tauchten im Süden immer mehr Gruppen auf. Sie kamen nicht nur am Sonnenrand neu hinzu, sondern bildeten sich über der gesamten südlichen Heliosphäre verteilt. Am heutigen 26. Oktober sind die Fleckengruppen 2886 bis 2890 vorhanden. Zusammen treiben sie den Index der Sonnenaktivität auf rund 85, der bisher höchste Wert des Monats.



Abb. 1: Sonnenfleckengruppen 2886 bis 2890 am 26. Oktober 2021 (Quelle: NASA).


Die größte aktive Region ist derzeit 2887 im Südosten der Sonnenoberfläche. Sie besteht aus wenigen großen und vielen kleinen Flecken. Gruppe 2886 hingegen besteht nur aus einem größeren einzelnen Fleck und befindet sich am weitesten im Westen. Die Entwicklung der letzten Tage lässt jedoch im Laufe der Woche noch einige Veränderungen erwarten.


Vor allem sieht es aber so aus, als hätte sich die Aktivität gänzlich auf die südliche Halbkugel der Sonne verlagert. Damit wird es aber in spätestens zwei Tagen vorbei sein. Denn hinter dem nordöstlichen Horizont sind heute eine Reihe von Explosionen registriert worden, die auf eine sehr aktive Region hinweisen. Es bleibt also spannend, welche Überraschung uns die Sonne bereithält. Wer die Möglichkeit besitzt, die Sonne zu beobachten, der sollte die Gelegenheit nutzen und den Nordosten der Sonnenscheibe ins Visier nehmen.


Redaktion meteo.plus