Sonne ist fast frei von Flecken - meteo.plus
34.207.230.188

Sonne ist fast frei von Flecken

[11.04.2021]

Seit Tagen ist die Sonne frei von Flecken gewesen. Heute traten aber ein paar winzige Störungen auf der ansonsten sauberen Obefläche auf. Und zugleich ein paar besondere.


Der April fing genauso fleckenfrei an, wie der März endete. Am 3. April tauchten dann aber ein paar Flecken auf der nördlichen Hälfte auf. Als Gruppe 2813 wurden diese erfasst. Doch nachdem sie den Aktivitätsindex bis auf 12 steigerten, lösten sie sich am 6. April schon wieder auf. Sehr ausgeprägt war die kleine Gruppe nicht. Schon seit einigen Wochen schwächeln die Sonnenflecken, die auf der Nordhälfte der Sonne auftreten.


Nach mehreren Tagen ohne Flecken, bildeten sich heute wieder ein paar neue. Diese werden voraussichtlich die Gruppennummer 2814 erhalten. Nach langer Aktivität in der nördlichen Heliosphäre, setzt die neue Gruppe nun scheinbar die Aktivität in der südlichen Hälfte fort, wo es schon lange keine Flecken mehr gab.



Abb. 1: Neue Sonnenflecken in der südlichen Heliosphäre am 11. April 2021 (Quelle: NASA).


Die neue Gruppe 2814 ist bisher recht schwach ausgeprägt und weist einen Index von 13 auf. Wie lange sich diese Flecken halten werden, ist noch unklar. Für die frühe Phase des aktuellen Sonnenzylusses ist dies aber völlig normal. Die Gesamtabstrahlung der Sonne ist seit Monaten recht variabel, hält sich aber seit Anfang des Jahres auf gleichbleibendem Niveau und wird sich im Laufe des Jahres weiter steigern.


Redaktion meteo.plus