Zyklus 25 zeigt sich erneut - meteo.plus
18.207.132.114

Zyklus 25 zeigt sich erneut

[01.11.2019]

Den dritten Monat in Folge tauchen nach langer Ruhe erneut zum 1. des Monats Sonnenflecken auf. Aber es sind besondere Flecken.


Der Oktober wies erneut 29 fleckenfreie Tage auf. Sonnenflecken befanden sich nur am 1. und 2. des Monats mit einem Index von maximal 7 leicht südlich des Äquators. Danach war es bis zum Monatsende ruhig auf der Sonnenscheibe. Nur in den letzten Tagen des Monats traten ein paar hellere, also wärmere Regionen, am Osthorizont auf. Diese bildeten aber bisher keine Sonnenflecken aus.


Mit dem 1. November traten nun erneut Sonnenflecken auf, die in doppelter Hinsicht besonders sind. Es sind zwar nur ein paar wenige, die den Aktivitätsindex von 0 auf 10 gesteigert haben, aber sie treten erneut am ersten Tag des Monats auf. Das geschieht nun bereits das dritte Mal in Folge. Die Rotationsdauer der Sonne beträgt aber nur gut 27 Tage. Somit ist es nicht die gleiche Region, die hier in Erscheinung tritt. Doch die Regelmäßigkeit in Bezug auf den irdischen Kalender ist trotz des reinen Zufalls schon bemerkenswert.


Die Flecken haben aber noch eine weitere Besonderheit. Sie treten deutlich weiter südlich auf und weisen ein Magnetfeld mit umgekehrter Polarisation auf. Damit gehören sie eindeutig zum Zyklus 25, der in den nächsten Monaten langsam häufiger Sonnenflecken auf der Sonnenscheibe produzieren wird. Das Minimum ist aber damit zum aktuellen Zeitpunkt noch lange nicht durchschritten. Es kann durchaus noch einige Monate dauern, bis die Sonnenaktivität wieder nennenswert zunimmt. Das kommende Maximum wird frühestens im Jahre 2023 erwartet.


Redaktion meteo.plus