3.236.170.171

Erneut viel Regen und Gewitter

[05.06.2021]

Ein weiterer Tag mit vielen Schauern und Gewittern. Ergiebige Regenfälle haben in etlichen Regionen für Überschwemmungen gesorgt.


Seit einigen Tagen ziehen nun Schauer und Gewitter über Deutschland hinweg. Heute drangen sie auch weiter in die östlichen Gebiete des Landes vor. Die folgende Karte zeigt die Regensummen vom 5. Juni 2021.



Abb. 1: Regensumme in Deutschland am 5. Juni 2021.


Ein Streifen vom Emsland bis in die Region von Thüringen und Sachsen, sowie die Region des östlichen Bayerns, wurde heute besonders stark von Schauern getroffen. Oft zogen die entstandenen Gewitter kaum voran. Die Regenmengen erreichten dadurch örtlich mehr als 80 Liter pro Quadratmeter.


Aber auch Teile Hessens wurden von starken Regenfällen heimgesucht. Vielerorts kam es zu Überschwemmungen, die für große Probleme sorgten. Immerhin ließ die Gewitterintensität in den Abendstunden nach.


Derzeit sorgen vor allem im Süden Deutschlands, aber auch noch in Teilen Hessens und Thüringens, große Regengebiete für weiteren, intensiven Regen. Die folgende Karte zeigt eine Übersicht der aktuellen Situation.



Abb. 2: Regenradar für Deutschland in der Nacht vom 5. auf den 6. Juni 2021.


Laut den aktuellen Vorhersagen bleibt es auch in den nächsten Tagen sehr nass. Morgen wird vor allem die Region südlich der Donau von ergiebigen Regenfällen betroffen sein. Niederschlagsmengen von 30 bis 60 Liter werden dort verbreitet erwartet. Die folgende Karte zeigt die Prognose für den 6. Juni 2021.



Abb. 3: Regenvorhersage für Deutschland am 06. Juni 2021.


Tief PETER ist es, das seit geraumer Zeit für die gewittrige Wetterlage sorgt. Da es nur langsam weiterzieht, bleibt uns dieses Wetter weiterhin erhalten. Die Temperaturen gehen vorübergehend etwas runter, sodass der Frühsommer damit recht nass und eher durchschnittlich bleibt.


Redaktion meteo.plus