3.228.21.204

Gewitter im Südwesten

[26.06.2020]

Kräftige Gewitter ziehen im Südwesten Deutschlands auf. In der Front sind verbreitet starke Regenfälle und Windböen dabei.


Schon am heutigen Morgen zogen erste Gewitter durch den südlichen Schwarzwald und kündigten damit bereits an, dass es im Laufe des Tages noch mehr davon geben würde.


Seit dem Vormittag sind Gewitter im Nordosten Deutschlands unterwegs. Teils sind in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern kräftige Schauer dabei. Bei östlichen Winden ziehen die kleineren Unwetter jedoch nord-westwärts weiter und werden von den Luftmassen aus Südwest abgedrängt.


Auf dem Regenradar sind diese beiden Strömungen derzeit gut zu beobachten. Im Voralpenraum tritt derzeit sogar eine ostwärts gerichtete Strömung auf, die im südlichen Bayern kleinere Gewitter mit sich führt.



Abb. 1: Regenradar für Deutschland am Nachmittag 26. Juni 2020.


Im Südwesten hat sich mittlerweile eine Front zusammengebraut. Eine Reihe von Gewittern mit teils starken Regenfällen zieht über das Saarland, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg. Örtlich sind Schauer mit mehr als 30 Liter pro Stunde dabei.


In der ausgebildeten Front ist neben starker Gewittertätigkeit auch mit Windböen zu rechnen. Ausflüge ist Freie sollten derzeit dort nicht unternommen werden.


Redaktion meteo.plus