3.237.94.109

Hurrikan vor Mexiko

[18.08.2020]

Nach einer langen schwachen Saison bildet sich plötzlich sehr rasch ein Hurrikan vor Mexiko. Aber auch Macao und Hongkong werden derzeit bedroht.


Nachdem vor zwei Tagen noch fünf Tropenstürme in der nordamerikanischen Region tobten, haben sich nun fast alle aufgelöst. Tropentief TWELVE-E hatte sich vorgestern gebildet, sich gestern zum Tropensturm GENEVIEVE formiert und sich in der letzten Nacht schon zum Hurrikan verstärkt. Derzeit zieht er mit Windgeschwindigkeiten von 185 bis 222 km/h vor der Westküste Mexikos entlang. In den nächsten Tagen wird er laut den aktuellen Vorhersagen sehr nah an der kalifornischen Halbinsel entlang ziehen und für Unwetter sorgen. Derzeit wird Hurrikan GENEVIEVE in die Kategorie 3 eingestuft.


Ebenfalls noch jung ist ein Tropensturm im Chinesischen Meer. HIGOS hatte sich nach europäischer Zeit erst gestern Abend gebildet und sich heute bereits zum Tropensturm verstärkt. Derzeit steuert er mit Windgeschwindigkeiten von 75 bis 113 km/h auf die südliche Küstenregion Chinas zu. Vor allem aber wird Hongkong und Macao von Unwettern betroffen sein.


In den nächsten Tagen wird sich wohl im Nordatlantik vor den großen Antillen ein weiterer Tropensturm bilden, der voraussichtlich der Inselkette nach Westen folgen wird. Im Westpazifik bleibt es ebenfalls unruhig. Dort wird sich aber erst in drei bis vier Tagen ein Tropensturm über den südlichen Inseln Japans bilden.


Redaktion meteo.plus