3.237.48.165

Sonnig, aber weiterhin kühl

[23.04.2021]

Hoch RENATE bringt uns zwar derzeit viel Sonnen­schein, doch die Wärme bleibt dabei sehr zurück­haltend. Die Nächte fallen weiter­hin kühl aus.


Die Temperatur der Nordhemisphäre ist in den letzten 10 Tagen um ca. 1°C angestiegen. Tagsüber erreicht sie bereits 16°C, nachts ungefähr 14,8°C. Bei uns in Deutschland merkt man davon leider nicht viel. Die Nächte sind teilweise immer noch frostig, am Tage sind es oft nur 10 bis 18°C. Letztes Jahr lagen die Höchstwerte fast 10°C höher.


Hoch RENATE über den Britischen Inseln bringt uns auch in den nächsten Tagen viel Sonnenschein. Aber das bleibt auch der einzigste Lichtblick. Denn so richtig warm wird es weiterhin nicht. Das Wetter bleibt bis in die kommende Woche recht gleichmäßig. Im Norden werden meist 10 bis 14°C erwartet, im Süden können es bis zu 20°C werden. Die Nächte hingegen bleiben nach wie vor recht frisch. In der Südhälfte bleibt das Thermometer oft um den Gefrierpunkt hängen, im Norden 2 bis 5°C darunter.


Der Sonnenschein ist gut für den Frühling, aber Regen würde auch nicht schaden. Denn davon gibt es in einigen Regionen bereits wieder viel zu wenig. Dies ist gut an den niedrigen Wasserständen zu sehen. An Rhein und Donau, sowie deren Zuflüsse, liegen die Pegel nur noch wenig über den Niedrigwassermarken. In den neuen Bundesländern ist es nur wenig besser.


Regen wird in den aktuellen Vorhersagen erst am Dienstag wieder erwartet. Dann zumindest im Süden Deutschlands. Am Mittwoch breiten sich die Regenwolken auch bis in die Mitte und den Norden aus. Es bleibt aber abzuwarten, wie sich die Prognosen entwickeln. Möglicherweise schiebt sich der Regen auch noch ein paar Tage weiter.


Das Temperaturniveau lag im April bisher eher an der unteren Grenze der üblichen Klimaschwankungen und es wird auch erst einmal so weitergehen. Ob dies ein Zeichen für die kommenden Monate sein wird? Möglich ist es.


Redaktion meteo.plus