54.162.105.241

Taifun Nock-ten trifft auf die Philippinen

[24.12.2016]

Im Westpazifik hatte sich in den letzten Tagen ein Tropensturm gebildet, der heute zum Taifun wurde und Kurs auf die mittleren Philippinen nimmt. Die Weihnachtstage dürften vor Ort recht ungemütlich werden.


Am 21. Dezember bildete sich im westlichen Pazifik über der Region Mikronesiens ein Tropentief. Schon am Folgetag wurde das System zum Tropensturm und erhielt den Namen NOCK-TEN. Die Windgeschwindigkeiten erreichten 66 bis 93 Kilometer pro Stunde. Der Sturm nahm zu dieser Zeit bereits Kurs auf die Philippinen.


Am 23. Dezember intensivierte sich der Tropensturm weiter und erreichte mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 148 Kilometern pro Stunde zumindest bei den Böen schon Taifunstärke. Der zentrale Luftdruck sank auf 985 hPa ab. Die Prognosen deuteten weiterhin an, dass NOCK-TEN Kurs auf die Philippinen nehmen würde.


Am 24. Dezember ging der Tropensturm in einen Taifun über und erreichte mit Windgeschwindigkeiten von 185 bis 259 Kilometern pro Stunde bereits Kategorie 3. Der zentrale Luftdruck ging sogar auf 915 hPa zurück. Der Taifun nahm nun Kurs auf die mittleren Philippinen. An den Küsten des Landes blieb es aber noch ruhig.


Derzeit nähert sich Taifun NOCK-TEN weiter der Küste an und intensiviert sich zum Glück nicht weiter. Laut den Prognosen soll der Sturm am 25. Dezember gegen 21 Uhr (Ortszeit) auf die Küste treffen. Schon Stunden vorher ist mit starken Niederschlägen und Windgeschwindigkeiten von mehr als 100 Kilometern pro Stunde zu rechnen. Die Weihnachtsfeiertage dürften daher recht ungemütlich werden. Im weiteren Verlauf soll der Taifun sich deutlich abschwächen und westwärts ins Chinesische Meer weiterziehen. Auf dem Weg liegt jedoch auch die Landeshauptstadt Manila.


Hier können die Messwerte an den Wetterstationen der mittleren Philippinen live verfolgt werden: Messwerte.


Redaktion meteo.plus