44.192.114.32

Tropenstürme sorgen für Unwetter

[14.12.2021]

Neukaledonien hat es über­standen, den Philip­pinen stehen sie noch bevor. Stürme sorgen in einigen Re­gionen für Unwetter.


Zyklon RUBY hatte in den letzten Stunden Neukaledonien, eine Insel östlich von Australien, der Länge nach überquert. Somit wurde die gesamte Insel von Unwettern heimgesucht. Windgeschwindigkeiten von bis zu 131 km/h wurden im Küstenbereich erreicht. Das Landesinnere war von kräftigen Regenfällen betroffen.


Derzeit zieht der Zyklon auf dem Meer südöstlich weiter und könnte noch die zu Neuseeland gehörige Insel Raoul erreichen. Mittlerweiler hat sich der Sturm auf Zyklonstufe 1 abgeschwächt und wird auch im weiteren Verlauf an Intensität verlieren.


Vor ein paar Tagen hatte sich weit östlich der Philippinen ein Tropentief entwickelt, das gestern Abend zum Tropensturm RAI wurde. Die Windgeschwindigkeiten erreichen derzeit 113 bis 157 km/h und damit fast Taifunstärke. Laut den aktuellen Vorhersagen wird der Sturm schon morgen die Küstengewässer der südlichen Philippinen erreichen und übermorgen auf das Festland treffen. Im Anschluss wird RAI als Taifun durch das Südchinesische Meer weiterziehen. Die aktuellen Prognosen deuten an, dass der Sturm den Vietnam ansteuern wird.


Ansonsten ist auf den Weltmeeren derzeit kein Tropensturm unterwegs. Doch in den Modellen entwickelt sich derzeit Potential für die nächsten Stürme im Bereich der Nordostküste Australiens sowie an der Nordspitze Indonesiens.


Redaktion meteo.plus