Tropensturm-Saison legt noch einmal zu - meteo.plus
54.80.87.166

Tropensturm-Saison legt noch einmal zu

[30.09.2018]

Nachdem in den letzten Tagen sogar in der Südhemisphäre die ersten Tropenstürme unterwegs waren, hat die Tropensturm-Saison in der Nordhemisphäre noch einmal richtig Fahrt aufgenommen. Sie erreicht damit wahrscheinlich auch ihren diesjährigen Höhepunkt.


Insgesamt sechs Tropenstürme sind derzeit auf der Nordhalbkugel unterwegs und sorgen in einigen Region bereits für Unwetter. Taifun Trami zieht derzeit mit Windgeschwindigkeiten von 157 bis 222 km/h über die Südinsel Japans hinweg und sorgt verbreitet für große Schäden. In den nächsten Tagen wird Trami über Japan Richtung Nordosten weiterziehen. Zudem hatte sich gestern bei Guam ein Tropentief gebildet, das heute schon als Taifun Kong-Rey nach Westen weiterzieht. Die Windgeschwindigkeiten des Systems liegen mittlerweile bei 122 bis 176 km/h. Den Berechnungen der Wettermodelle zur Folge wird Kong-Rey ebenfalls Japan von Südwesten her erreichen, also den gleichen Weg nehmen.


Tropensturm Kirk hatte sich zuletzt in die Karibik begeben. Er löste sich aber bereits gestern auf. In der Region bleibt es damit in der nächsten Zeit ruhig. Im Nordatlantik hatte sich in den letzten Tagen Tropensturm Leslie wieder neu formiert und zieht derzeit südwestlich weiter. Die Windgeschwindigkeiten betragen aktuell 84 bis 103 km/h. Mitte der kommenden Woche soll sich Leslie weiter verstärken und Windgeschwindigkeiten von 150 bis 160 km/h erreichen. Laut den Prognosen verbleibt der Sturm auf dem Atlantik und erreicht nicht die nord-amerikanische Küste.


Im Pazifik wurden in den letzten Tagen die Salomonen von Tropensturm Liua bedroht. Windgeschwindigkeiten von 84 bis 93 km/h wurden erreicht. Nach dessen Auflösung nahm die Aktivität im Nordpazifik wieder kräftig zu. Weit vor der Küste Mexikos ziehen derzeit zwei Tropenstürme entlang. Zum einen sorgt dort Hurrikan Rosa für stürmische See. Windgeschwindigkeiten von bis zu 190 km/h werden dort für die Schifffahrt zur Gefahr. Der Hurrikan soll schon zu Wochenbeginn auf die mexikansiche Halbinsel Kalifornien treffen und dort zu ergiebige Regenfälle führen. In der vergangenen Nacht hatte sich weiter südlich Tropensturm Sergio gebildet. Er erreicht derzeit Windgeschwindigkeiten von 75 bis 93 km/h und wird den Vorhersagen nach auf dem Pazifik bleiben und nordwestlich weiterziehen.


Hawaii wurde in dieser Saison bereits mehrfach von Tropenstürmen getroffen. Nun hat sich weit südlich der Inseln Tropensturm Walaka gebildet. Mit Windgeschwindigkeiten von 75 bis 93 km/h zieht er derzeit westlich weiter. Mitte der Woche wird der Sturm jedoch einen nördlichen Kurs einschlagen und die westlichen Inseln Hawaiis erreichen. Mit Windgeschwindigkeiten von 150 bis 200 km/h könnte Walaka sehr bedrohlich werden.


Redaktion meteo.plus