18.210.12.229

Zaid, Arvin, Belrem

[18.02.2021]

Ein Tief nach dem anderen steuert derzeit auf Europa zu. Es wird dadurch aber auch wärmer und zunehmend freundlicher.


Nachdem gestern Tief ZAID seine Fronten bis nach Mitteleuropa ausstreckte und nun in Richtung Island abzieht, konnte heute Tief ARVIN gegen Mittag eine Warmfront zu uns schicken. Diese zieht derzeit noch über die Mitte des Landes und wird langsam schwächer. Regen kommt nur stellenweise herunter. Meist bleibt es auch nur bei ein paar wenigen Tropfen. Auf dem Regenradar ist die Front gut zu erkennen. Im Nordwesten hängt etwas mehr Regen. Über Belgien und Luxemburg zieht bereits die nachfolgende Kaltfront von ARVIN herein. Sie wird am Abend und in der Nacht für Regen sorgen.



Abb. 1: Regenradar für Deutschland am 18. Februar 2021 um 18:40 MEZ.


Einen deutlichen Rückgang der Temperaturen wird die Kaltfront nicht bewirken. Der Luftdruck hingegen steigt wieder an und wird zeitweise auch etwas Wind mit sich bringen. In den Höhenlagen kann es in der Nacht wieder bis auf den Gefrierpunkt zurückgehen. Am Tage wird es im Westen bei 9 bis 13°C noch etwas milder als heute. Im Raum Freiburg sind auch 15 bis 17°C möglich. In der Mitte und im Osten bleibt es bei 7 bis 11°C etwas kühler.


Für Morgen steht dann auch das nächste Tief an. BELREM zieht bereits über den Nordatlantik und treibt seine Fronten in Richtung Europa. Das Tief selbst wird zwar in Richtung Norden abdriften, doch die warmen Luftmassen schiebt es dennoch bis zu uns. Im Westen und im Norden sind am Wochenende 14 bis 19°C zu erwarten. In Sachsen-Anhalt sind auch bis zu 20°C möglich. Im Süden und an den Küsten bleibt es bei 11 bis 14°C etwas frischer.


Redaktion meteo.plus