3.234.211.61

ZOE muss aufgeben

[19.06.2021]

Hoch ZOE hat uns ein paar Tage lang Sonnen­schein gebracht. Nun aber nimmt die Übermacht vieler neuer Tiefs derart zu, dass diese in den nächsten Tagen eine deutliche Abkühlung bringen werden.


Hoch ZOE trieb gestern die Temperaturen in einigen Regionen Deutschlands auf 35°C. Damit ist heute größtenteils Schluss. Nur noch im Osten Sachsens und Brandenburgs sind heute noch solch hohe Temperaturen zu erwarten. Ansonsten wird meist bei 30 bis 32°C das Maximum erreicht.


Im Osten Deutschlands ziehen noch ein paar Wolken durch, die teilweise von den gestrigen Gewittern übrig geblieben sind. Im Südwesten hingegen sind erste Gewitter unterwegs. Schauer gab es schon am Morgen.


Grund für die derzeit instabile Wetterlage ist Tief THANANONT über Deutschland und Tief ULFERT über Südfrankreich und Nordspanien. Zusammen ziehen sie feuchte Warmluft aus dem westlichen Mittelmeerraum zu uns. Aber vom Nordatlantik schiebt das nächste Tief viele Wolken heran. VOLKER wird für einen Wetterumschwung sorgen. Viel Regen und niedrigere Temperaturen werden für die nächsten Tage prognostiziert. Örtlich könnten sintflutartige Regenfälle wieder für Überschwemmungen sorgen.


Bis Mitte nächster Woche ist mit einer weiteren Abkühlung zu rechnen. Vielerorts wird hoffentlich auch der langersehnte Regen kommen. Anschließend wird es voraussichtlich wieder wärmer. Der zweite Sommermonat beginnt dann auch wieder sommerlich.


Redaktion meteo.plus