54.162.105.241

Zyklon trifft auf Australien

[28.03.2017]

Zyklon Debbie steht derzeit vor der Nordostküste Australiens und wird in den nächsten Stunden an Land gehen. Die Ausläufer des Sturms sorgen bereits für erste Probleme.


In diesen Stunden erreicht Zyklon Debbie die Nordostküste Australiens. Mit der zweithöchsten Kategorie 4 der australischen Zyklonkategorien steht der Landgang unmittelbar bevor. Aufgrund des zentralen Luftdrucks von nur noch 943 hPa könnte der Sturm auch noch Kategorie 5 erreichen. Darauf deuten auch die Windgeschwindigkeiten hin, die derzeit 185 bis 259 Kilometer pro Stunde erreichen.


Das Zentrum bewegt sich in Queensland auf den Küstenabschnitt zwischen Bowen und Proserpine zu. Hier werden bereits Windböen gemessen, die 120 Kilometer pro Stunde übertreffen. In den nächsten Stunden ist noch mit höheren Werten zu rechnen.



Aktuelle Messwerte in der Region

Die Ausläufer reichen bereits weit ins Landesinnere. Extreme Niederschlagsmengen sind daher in der ganzen Region zu erwarten. Die Temperaturen liegen vor Ort bei 25 bis 28 Grad Celsius. Im Landesinneren noch bei stellenweise über 40 Grad Celsius.


Die Prognosen zeigen, dass sich der Sturm im Laufe des Tages rasch abschwächen wird. Dennoch wird es auch in den nächsten Tagen an der Ostküste sehr windig bleiben und die Reste des Zyklons für weitere Niederschläge sorgen.


Redaktion meteo.plus