März wieder deutlich wärmer - meteo.plus
54.162.253.34

März wieder deutlich wärmer

[19.04.2018]

Die weltweite Temperatur ist im März wieder deutlich angestiegen und beendet damit zumindest vorübergehend den Abwärtstrend der letzten Monate. Die Abkühlung der Ozeane setzt sich hingegen weiter fort.


Nachdem in den letzten Monaten die weltweite Durchschnittstemperatur deutlich zurückgegangen war, stieg sie im März wieder kräftig an. Mit einer positiven Abweichung von 0,83 Grad Celsius war er jedoch kühler als ein Jahr zuvor. Im Jahre 2017 lag die Mitteltemperatur im März noch 1,02 Grad Celsius über Normal. Die Temperatur der Ozeane nahm zwar leicht zu, befindet sich damit aber immer noch im Abwärtstrend der letzten drei Jahre. Langfristig betrachtet bewegt sich die Temperatur damit wieder auf dem Niveau wie schon vor 15 Jahren.


Aufgrund des größeren Meeresanteils der Südhemisphäre gingen dort die Temperaturen weiter langsam zurück. In der Nordhemisphäre hingegen stiegen sie deutlich an. Im ersten Märzdrittel traten vor allem über Alaska und über dem Osten Kanadas bis nach Spitzbergen positive Temperaturabweichung auf. Im weiteren Verlauf des Monats intensivierte sich die Wärmeanomalie über Alaska und im Raum Grönland, doch zum Ende des Monats hin wurde es über Kanada und weiten Teilen Nordasiens deutlich kälter als Normal. Über dem klimatischen Durchschnitt lagen die Temperaturen den ganzen Monat hindurch in einem Streifen von der Sahara bis nach China. In der Südhemisphäre lagen zu Beginn des Monats die Tempearturen selten über Normal. Zum Ende hin jedoch stiegen sie vor allem in der Westantarktis deutlich an.


Redaktion meteo.plus