3.87.250.158

Schneefläche geringer als letztes Jahr

[17.12.2021]

In den Sommermonaten gab es mehr Schnee als im letzten Jahr. Doch im Herbst nahm dieser Trend wieder ab und kehrte sich teil­weise um.


In den Sommermonaten Juni, Juli und August erreichte die Ausdehnung der Schneefläche in der nördlichen Hemisphäre höhere Werte als im Vorjahr. Auch im September setzt sich dieser Trend fort und war sogar noch etwas ausgeprägter. Doch im Oktober schlug die Entwicklung um. Es war ein deutlicher Rückgang gegenüber dem Vorjahr registriert worden.


Im November 2021 setzte sich der Abwärtstrend weiter fort, war aber nicht mehr so stark wie noch im Vormonat. Dennoch wurde der tendenzielle Anstieg im Oktober und November nicht unterbrochen. Seit gut 40 Jahren nimmt die Ausdehnung der Schneefläche in diesen beiden Monaten zu.


Für den Dezember lässt sich zwar ebenfalls ein Aufwärtstrend feststellen, doch ist dieser nur sehr schwach ausgeprägt. Bleibt nun abzuwarten, wie sich im aktuellen Winter die Werte entwickeln werden. Zeitweise wurden schon recht niedrige Temperaturen gemessen, die sich örtlich auch weit nach Süden ausbreiteten. In Mitteleuropa könnte zur Jahreswende auch wieder etwas mehr Schnee liegen als üblich.


Redaktion meteo.plus