SOI-Index nimmt zu - meteo.plus
54.91.41.87

SOI-Index nimmt zu

[08.01.2019]

Im östlichen Pazifik hat sich in den letzten Monaten ein kleiner El Niño ausgebildet. Derzeit steht jedoch noch nicht fest, wie sich diese Situation weiter entwickeln wird, denn der SOI-Index liegt ebenfalls im positiven Bereich.


Die Wassertemperaturen sind während der letzten Monate im äquatorialen Ostpazifik deutlich angestiegen. Der sogenannte El Niño hat dadurch einen gewissen Einfluss auf die Wetterverhältnisse in der Region gewonnen. Derzeit stellt sich jedoch die Frage, wie lang die aktuelle Phase anhalten wird, da es in der Südlichen Oszillation auch gegenläufige Tendenzen gibt.


Der SOI-Index stellt die Differenz zwischen den Luftdruckwerten der zentralpazifischen Insel Tahiti und der nordaustralischen Stadt Darwin dar. Positive Werte deuten dabei auf eine La Niña-Phase hin, negative auf das El Niño-Phänomen. Derzeit laufen die beiden Indizes SOI und ENSO jedoch im Gleichklang. Dies kommt eher seltener vor und lässt eine Prognose derzeit kaum zu: Der SOI-Index deutet auf eine La Niña hin, während die Temperaturen im östlichen Bereich über den Normalwerten liegen.


Je nachdem, ob nun die Druckverhältnisse zwischen den beiden Orten die Meeresströmungen beeinflussen können oder umgekehrt die Wassertemperaturen die Zirkulation der Atmosphäre, wird entscheiden, wie lange der derzeitige El Niño noch anhalten wird und mit was die Menschen in Süd- und Mittelamerika sowie in Australien dieses Jahr zu rechnen haben.


Redaktion meteo.plus