3.238.117.130

Die Sonne bleibt stark

[29.04.2023]

Die Aktivität der Sonne hat in der zwei­ten Monats­hälfte deut­lich ab­ge­nom­men. Doch sie ver­bleibt auf einem hohen Niveau.


Am 16. April erreichte die Aktivität der Sonne mit einem Index von 196 den höchsten Wert des Monats. Danach bewegten sich einige starke Fleckengruppen aus dem Blickfeld unserer Erde. Die verbliebenen aktiven Regionen wiesen eine geringere Aktivität auf, erreichten aber im Schnitt immer noch um die 100.


Derzeit dominieren die Gruppen 3285, 3286 und 3288 im Südwesten der Sonnenscheibe. Der größte Fleck in der Struktur besitzt einen Durchmesser der unserem Erddurchmesser gleicht. Auch die restliche Umgebung enthält einige größere Flecken und zahlreiche kleinere.



Abb. 1: Sonnenfleckengruppen 3285, 3286 und 3288 am 29. April 2023 (Quelle: NASA).


Im nordwestlichen Viertel befindet sich Gruppe 3291. Sie hat sich erst in den letzten Tagen ausgebildet und besteht nur aus vielen kleinen Flecken. Bei ihr bleibt es abzuwarten, wie sich die Struktur in den nächsten Tagen entwickelt. Im Nordosten hat sich Gruppe 3289 ausgebreitet. Der größte Fleck der Gruppe weist derzeit den halben Erddurchmesser auf. Begleitet wird die Gruppe seit neuerem von der derzeit jüngsten aktiven Region auf der Sonnenoberfläche. Wie weit sich Region 3292 in den kommenden Tagen verstärken wird, ist unklar. Ansonsten ist es auf der Sonne ruhig.


Der April neigt sich nun mit einem Durchschnittswert zwischen 100 und 110 dem Ende zu. Die Entwicklung des Sonnenzyklusses 25 schwächt sich damit etwas ab. Ein Blick auf die letzten Monate zeigt jedoch, dass sich dies schnell wieder ändern kann.


Redaktion meteo.plus