Neue Sonnenflecken stören die Ruhe - meteo.plus
3.209.80.87

Neue Sonnenflecken stören die Ruhe

[02.10.2019]

Pünktlich zum Monatsanfang tauchten neue Sonnenflecken auf und unterbrachen damit eine lange Ruhe auf der Sonnenscheibe. Das Minimum der Aktivität setzt sich damit aber weiter fort.


Schon der September startete zu Monatsbeginn mit ein paar kleineren Sonnenflecken. Ab dem 4. des Monats verhielt sich die solare Aktivität dann aber wieder ruhig. Ganze 27 Tage lang blieb die Sonnenscheibe ungetrübt. Erst mit dem 1. Oktober traten erneut Sonnenflecken auf. Diese sind auch heute noch als Gruppe 2749 vorhanden und befinden sich in der Nähe des Sonnenäquators.


Damit gehören die derzeitigen Flecken noch zum letzten Sonnenzyklus mit der Laufnummer 24. Der 25. Zyklus lässt damit weiter auf sich warten. Lediglich am 7. Juli wurden erste Flecken registriert, die aufgrund ihrer Entfernung zum Sonnenäquator sowie ihrer umgekehrten Polarisation dem neuen Sonnenzyklus zugeordnet werden konnten.


Das Minimum der Sonnenaktivität zwischen den Zyklen 24 und 25 dauert damit weiterhin an. Die Prognosen sind derzeit sehr unsicher. Viele gingen davon aus, dass Zyklus 25 schon Mitte 2019 beginnen würde. Aber die Aktivität bleibt mit 27 fleckenfreien Tagen im Juli, 28 im August und erneut 27 im September weiterhin sehr niedrig.


Die Zyklenlänge bei derart schwacher Aktivität wie in den letzten 10 Jahren beträgt meist 11 bis 13 Jahre. Da das vorherige Minimum zuletzt 2009 stattfand, dürfte demnach frühestens im Jahre 2020 das Minimum eintreten. Es kann sich aber auch bis 2022 oder später Zeit lassen, wenn auch der nächste Sonnenzyklus ebenfalls so schwach ausfällt oder sogar noch geringer.


Redaktion meteo.plus