3.237.48.165

Sonne verändert Aktivität

[16.04.2021]

Auf der Sonne bilden sich derzeit wieder viele neue Flecken. Die Aktivität erwacht damit aus einer eher ruhigen Phase der letzten Wochen und verändert sich.


Wie bereits vermutet, setzt sich die Aktivität der Sonne nun wieder in der südlichen Heliosphäre fort. Fleckengruppe 2814 ist mittlerweile weit nach Westen weitergezogen. Sie produzierte in den letzten Tagen noch einen Aktivitätsindex von ca. 23. Heute schwächte sie sich wieder ab, dafür trat nur wenig weiter östlich, schon etwas über die Hälfte der Sonnenscheibe hinaus, eine weitere Gruppe auf. Mit zwei kleineren Zentren ist sie ein wenig schwächer als Gruppe 2814.



Abb. 1: Sonnenfleckengruppe 2814 am 16. April 2021 (Quelle: NASA).



Abb. 2: Sonnenfleckengruppe 2815 am 16. April 2021 (Quelle: NASA).


Am östlichen Horizont hat sich zudem eine weitere Gruppe gezeigt. Sie ist schon etwas älter und stärker ausgebildet. Mit drei größeren Flecken wird sie die Aktivität der kommenden Tage sehr wahrscheinlich bestimmen. Schon heute leistet sie einen großen Anteil am Aktivitätsindex von voraussichtlich 37.



Abb. 3: Sonnenfleckengruppe 2816 am 16. April 2021 (Quelle: NASA).


Die Aktivität der Sonne steigert sich derzeit deutlich und bietet gleich drei Fleckengruppen zur Beobachtung an. Das Wetter spielt zwar nicht überall gut mit, aber die ein oder andere Lücke zwischen den Wolken sollte vorhanden sein. Auch in den nächsten Tagen stehen die Chancen noch gut.


Auffällig ist derzeit die Verlagerung der Aktivität auf die südliche Hälfte. Alle drei Gruppen befinden sich südlich des Sonnenäquators. Nördlich davon ist es ruhig und fleckenfrei. Wie die letzten Monate gezeigt haben, könnte sich dies nun so fortsetzen.


Redaktion meteo.plus