3.237.48.165

Sonne wird attraktiver

[19.04.2021]

Auf der Sonne werden die Flecken wieder häufiger und bilden auch gleich größere An­samm­lungen. Lohnt auf jeden Fall für eine Be­ob­achtung.


Vor wenigen Wochen noch war relativ wenig auf der Sonnenoberfläche los. Eine Fleckengruppe löste die andere ab, besonders ausgebildet waren die Flecken jedoch nicht.


In den letzten Tagen rührte sich dann auch mal wieder etwas in der südlichen Hälfte der Sonnenscheibe, wo es seit längerem ruhig geblieben war. Gleich drei Gruppen traten auf, von denen heute nur noch Gruppe 2816 sichtbar ist. Aber sie hat gleich drei Zentren relativ gut ausgebildet. Gestern sank der Aktivitätsindex leicht auf 16 ab.



Abb. 1: Sonnenfleckengruppe 2816 am 19. April 2021 (Quelle: NASA).


Gruppe 2814 und 2815 sind seit gestern nur noch schwer zu erkennen, heute haben sie sich aufgelöst. Dafür hat sich in der nördlichen Hälfte eine neue Gruppe gebildet. Sie wird voraussichtlich die Laufnummer 2817 erhalten. Sie befindet sich im Nordosten der Sonnenscheibe und besteht aus vielen einzelnen kleinen Flecken. Da sie sich erst neu gebildet hat, könnte sich hier in den nächsten Tagen noch etwas tun.



Abb. 2: Sonnenfleckengruppe 2817 am 19. April 2021 (Quelle: NASA).


Beide Fleckengruppen laden zur Beobachtung ein, wenn ein dafür ausreichend geschütztes Teleskop zur Verfügung steht. Das Wetter spielt jedoch in weiten Teilen Deutschlands nicht mehr so gut mit.


Redaktion meteo.plus