3.235.78.122

Die Hitze kommt

[16.06.2022]

In den nächsten Tagen wird es heiß. Mit einer bal­di­gen Ab­küh­lung ist leider nicht über­all zu rech­nen.


Seit einigen Tagen berechnen die Wettermodelle ein heißes Wochenende. Die 30-Grad-Marke wird in weiten Teilen Deutschlands überschritten. Vor allem am Samstag wird es bis an den Nordrand der Mittelgebirge zeitweise sehr heiß. In der norddeutschen Tiefebene bleibt es etwas kühler. An der Küste sind sogar meist erfrischende 17 bis 22°C möglich.



Abb. 1: Vorhersage der Temperaturen in Deutschland am Samstag, den 18. Juni 2022.


Ansonsten wird es aber sehr heiß. Vor allem am Oberrhein, im Rhein-Main-Gebiet und in der südlichen Pfalz werden Temperaturen zwischen 33 und 38°C erwartet. In den restlichen Regionen ist mit 27 bis 33°C zu rechnen.


Am Sonntag zieht im Norden eine Abkühlung auf, doch diese erreicht nur die nördlichen Mittelgebirge und vielleicht auch noch das Rhein-Main-Gebiet. Am südlicheren Oberrhein, am Neckar, aber auch noch stellenweise am Main, ist erneut mit Temperaturen von 35 bis 38°C zu rechnen.


Im Norden jedoch wird es reichlich regnen. Es sind dort aber auch Gewitter möglich. Es werden Regenmengen zwischen 10 und 30 Liter pro Quadratmeter erwartet. Örtlich auch mehr. Die Temperaturen steigen nördlich der Linie Mosel-Berlin nur auf 15 bis 20°C an. In Mecklenburg-Vorpommern bleibt es bei 12 bis 15°C noch etwas kühler.


Die neue Woche beginnt dann jedoch wieder etwas wärmer. Stellenweise werden 30°C erreicht. Vor allem aber am Oberrhein geht es wieder deutlich höher. Am Sonntag und Montag ziehen im Süden Baden-Württembergs und weiten Teilen Bayerns Regenfälle und Gewitter durch. Am Dienstag sind Regenmengen von 10 bis 30 Liter pro Quadratmeter dabei.


Aktuell ziehen in Thüringen, Sachsen und auch im Süden Baden-Württembergs und Bayerns Schauer und Gewitter durch. Sie werden in den nächsten Tagen für schwüles Wetter sorgen.


Redaktion meteo.plus