35.168.112.145

Die Nordhalbkugel erwärmt sich

[21.03.2020]

Auch wenn der Frühling bei uns derzeit eine kleine Pause einlegt, weltweit gesehen geht es aufwärts: Der Winter zieht sich auf der Nordhalbkugel langsam zurück.


Die Woche über gab es noch frühlingshafte Temperaturen von bis zu 20°C, nun ist es mit einem Mal wieder späterwinterlich. Im Süden Deutschlands ist in den höheren Lagen örtlich auch etwas Schnee dabei.


Weltweit gesehen steigt die Temperatur derzeit jedoch kräftig an. Aufgrund des Sonnenstandes erwärmt sich die Nordhemisphäre derzeit innerhalb von 10 Tagen um 1°C. In der südlichen Hemisphäre wird es entsprechend kühler. Dort kehrt langsam der Herbst ein. Der Rückgang beziffert sich dort in den letzten 10 Tagen auf rund 0,5°C.


Diese Trends verhalten sich derzeit völlig normal. Aber sie haben wie üblich zur Folge, dass die Temperatur global ansteigt. Denn die Nordhemisphäre wird aufgrund des deutlich größeren Anteils von Landfläche wärmer als die südliche Halbkugel. Der weltweite Durchschnitt steigt daher momentan um rund 0,25°C pro 10 Tage an.


Obwohl wir derzeit annähernd Tagundnachgleiche haben, werden die Temperaturen beider Hemisphären sich noch nicht angleichen. Bis dies soweit ist, werden aufgrund der atmosphärischen Trägheit noch rund zwei Wochen vergehen. Dann dürfte es auch bei uns wieder etwas wärmer sein.


Redaktion meteo.plus