3.229.117.191

HELGA löst GULLA ab

[05.05.2024]

Nachdem GULLA gestern und in der Nacht viel Regen brachte, kommt nun Tief HELGA. Das Wetter wird damit jedoch nicht besser.


Im Südwesten Deutschlands ziehen bereits dichte Regenwolken auf. Örtlich waren auch schon Gewitter dabei, doch diese haben sich aufgelöst. In der Nacht wird sich daher eher Regen ausbreiten. Stellenweise werden wieder höhere Regensummen zusammenkommen. Tief HELGA befindet sich zwar noch über Frankreich, doch es wirkt bereits bis zu uns. Im Norden zieht Tief GULLA über Schleswig-Holstein und Dänemark hinweg in Richtung Ostsee.



Abb. 1: Regenradar für Deutschland am 5. Mai 2024.


Auf dem aktuellen Regenradar sieht man bereits die Schauer im Südwesten. Mit Regenraten von bis zu 5 Liter pro Quadratmeter sind sie noch nicht sehr intensiv. Doch laut den aktuellen Vorhersagen können bis Mitternacht noch 20 bis 30 Liter runterkommen. Die Schauer werden vor allem in Richtung Main-Gebiet ziehen und östlich weiter bis nach Thüringen und Sachsen.


Morgen kommt weiterer Regen hinzu. Das Zentrum des Tiefs HELGA wird voraussichtlich über die Mitte Deutschlands ziehen und daher in der Mitte und im Süden viel Regen bringen. Die folgende Übersicht zeigt die prognostizierten Regensummen für den 6. Mai.



Abb. 2: Prognostizierte Regensummen für Deutschland am 6. Mai 2024.


Während es im Norden trocken bleiben soll, werden in der Mitte schon 15 bis 20 Liter pro Quadratmeter erwartet. Am südlichen Oberrhein können es auch mehr als 30 Liter werden. Im südlichen Bayern sind sogar 40 bis 60 Liter pro Quadratmeter möglich. Bei Temperaturen von 20 bis 25°C besteht ein hohes Gewitterrisiko.


Redaktion meteo.plus