3.238.117.130

Starker Regen und Wind zieht auf

[21.09.2023]

Im Westen Deutschlands ziehen Gewitter mit starken Schauern auf. Örtlich kann es sehr windig werden und zu hohen Regensummen kommen.


Wie auf dem aktuellen Bild des Regenradars zu sehen ist, ziehen im Westen Deutschlands gerade starke Schauer und Gewitter auf. Sie bilden eine Kaltfront des Tiefs JAN, das den Ex-Hurrikan LEE in sich aufgenommen hatte. Im Frontbereich sind starke Schauer und auch Gewitter zu erwarten.



Abb. 1: Regenradar für Deutschland am 21. September 2023 um 18:15 Uhr MESZ.


Im Bereich der Front, die derzeit von der Nordsee bis in die Schweiz reicht, kommt es neben Gewittern auch zu einer deutlichen Änderung der Windrichtung. Vor der Front zieht der noch warme Wind aus dem Süden in Richtung Norden. Hinter der Kaltfront muss teilweise mit böigem Wind aus dem Westen bis Nordwesten gerechnet werden. Es zieht dabei eine deutlich kältere Luftmasse herein.


Die Regenmengen werden in der Front ergiebig sein. Innerhalb kurzer Zeit können mehrere Liter Regen zusammenkommen. Danach ist verbreitet mit Landregen zu rechnen. Auflockerungen sind aber auch möglich.


Laut den aktuellen Vorhersagen wird der Freitag weiterhin recht regenreich. Vor allem im Süden sind meist noch 10 bis 20 Liter pro Quadratmeter möglich. Im Westen Österreichs sind sogar 30 bis 70 Liter möglich. Am Wochenende und Anfang nächster Woche ist wieder mit freundlicherem Wetter zu rechnen.


Redaktion meteo.plus