Sturmtief Uwe (Update) - meteo.plus
18.232.147.215

Sturmtief Uwe (Update)

[10.02.2019]

Sturmtief Uwe zieht derzeit über den Norden Deuschlands hinweg. Ergiebige Regenfälle treten jedoch bis in den Süden auf. Auch die Windgeschwindigkeiten erreichen im Süden hohe Werte.


Sturmtief Uwe zieht derzeit über den Norden Deutschlands hinweg. Das Zentrum liegt über Niedersachsen und erreicht stellenweise einen Luftdruck von 983 hPa. Die Windgeschwindigkeiten liegen meist bei 20 bis 35 Kilometer pro Stunde, an der Küste werden auch bis zu 40 Stundenkilometer erreicht. In Böen sind es auch bis zu 50. Auf dem Brocken im Harz und auf dem Feldberg im südlichen Schwarzwald werden mit 90 bis 110 Kilometern pro Stunde auch orkanartige Böen gemessen.


In der Mitte und im Süden erreichen die Windgeschwindigkeiten meist 30 bis 60 Kilometer pro Stunde. In Böen ist auch etwas mehr dabei. In der Mitte Frankreichs liegen die Werte teilweise noch etwas höher. Im ostfranzösischen Nancy werden in Böen bis zu 80 Kilometer pro Stunde gemessen.


Deutschland liegt derzeit komplett unter einem weiten Regengebiet, wobei sich auch der Süden bereits voll erfasst wird. Stellenweise sind aber auch Auflockerungen zu finden. Der Wind weht im Süden meist aus südwestlichen Richtungen, in der Mitte mehr aus Westen, über Schleswig-Holstein kommt er von der Ostsee, da sich die Region nördlich des Tiefs befindet.


Die folgenden Bilder und Animationen zeigen die aktuelle Situation über Europa bzw. den Verlauf vom 8. Februar bis heute.



Abb. 1: Windrichtung und -geschwindigkeit über Europa vom 10. Februar 2019 15 UTC (16 Uhr MEZ).



Abb. 2: Luftdruck über Europa vom 10. Februar 2019 15 UTC (16 Uhr MEZ).


Animation des Luftdrucks vom 8. bis 10. Februar 15 UTC
Animation des Windes vom 8. bis 10. Februar 15 UTC


Die aktuellen Vorhersagen für die nächsten Tage können unter folgenden Links betrachtet werden:
Windstärke,
Windrichtung,
Luftdruck,
Regenmenge.


Redaktion meteo.plus