3.238.117.130

Taifun BOLAVEN verstärkt sich weiter

[11.10.2023]

Taifun BOLAVEN verstärkt sich im West­pazifik weiter und wird zu einem der stärks­ten Stürme der Saison. Hurrikan LIDIA zieht über Mexiko hinweg.


Taifun BOLAVEN hatte sich in den letzten Tagen schon bei seinem Weg über die Nördlichen Marianen hinweg stetig verstärkt. Derzeit zieht er zwar westlich der Inselkette mit nördlichem Kurs weiter, doch morgen wird er seinen Kurs auf Nordost ändern und erneut über die Inseln hinwegziehen. Aufgrund seiner Wind­geschwindig­keiten, die derzeit 213 bis 306 km/h betragen, ist mit schweren Unwettern zu rechnen. Der Taifun der Kategorie 5 weist momentan einen zentralen Luftdruck von nur noch 900 hPa auf.


Hurrikan LIDIA hatte heute Morgen das mexikanische Festland erreicht und zieht nun über die Mitte des Landes hinweg. Der Sturm schwächte sich bereits zum Tropentief ab und wird sich bald auflösen. Es muss jedoch weiterhin mit stärkeren Regenfällen in der Region gerechnet werden.


Das 19. Tropentief der nordatlantischen Saison verstärkte sich heute weiter und wurde zum Tropensturm SEAN. Die Wind­geschwindig­keiten betragen aktuell 66 bis 84 km/h und werden laut den aktuellen Vorhersagen nur noch wenig zunehmen. Es ist möglich, dass sich der Sturm im Laufe der nächsten beiden Tage wieder auflöst.


Taifun BOLAVEN wird in den nächsten Tagen noch für Turbulenzen im Westpazifik sorgen. Japan ist dabei aus aktueller Sicht nicht in Gefahr. Auf den übrigen Ozeanen sind vorerst keine weiteren Stürme zu befürchten.


Redaktion meteo.plus