3.229.117.191

THOMAS blockiert

[09.05.2024]

Hoch THOMAS blockiert die West­wind­drift und un­ter­bricht damit die lange Ab­folge von Regen­tiefs. Nun steht für ein paar Tage son­niges Wetter an.


Nachdem Tief GULLA zuletzt in weiten Teilen Deutschlands viel Regen brachte, ist die Abfolge der Regentiefs abgerissen. Sie wurde unterbrochen von Hoch THOMAS. Es hat sich über dem Westen Europas ausgebreitet und reicht von den Britischen Inseln über Frankreich bis nach Spanien.


Die Westwinddrift ist damit erst einmal blockiert. Über dem Nordatlantik stauen sich daher nun die Tiefs und schaffen es nicht, erneut zu uns durchzukommen und uns mit Regen zu versorgen. Im Bereich der Azoren herrscht damit jetzt zwar trockenes, aber sehr windiges Wetter.


Bei uns in Deutschland sagen die aktuellen Vorhersagen bis über das Wochenende hinaus recht freundliches Wetter voraus. Die Temperaturen steigen langsam an und überschreiten schon heute fast überall die 20°C-Marke. Nur in Schleswig-Holstein bleibt es bei 15 bis 20°C etwas kühler.


Bis zum Sonntag geht es weiter aufwärts. Am gesamten Rhein entlang sind 25 bis 27°C möglich. Auch im Main und Neckar-Gebiet kann es so warm werden. Ansonsten ist es nur wenig kühler. Im Küstenbereich von Nordsee und Ostsee werden weiterhin 15 bis 20°C angekündigt.


Am Sonntag taucht im Westen jedoch wieder feuchtere Luft auf. Örtlich kann es die ersten Schauer geben. Ab der neuen Woche trübt es sich weiter ein, der Regen wird deutlich mehr und breitet sich schon über die ganze Westhälfte aus. Die Temperaturen gehen dabei wieder abwärts. Doch besonders kalte Nächte wird es nicht mehr geben, nur noch örtlich in den höheren Lagen.


Redaktion meteo.plus