54.198.139.112

Tropensturm DANILO wird bedrohlich

[04.01.2021]

Seit Tagen irrt Tropensturm DANILO durch den südlichen Indischen Ozean. Nun könnte er bedrohlich werden.


Am 31. Dezember 2020 bildeten sich im südlichen Indischen Ozean zwei Tropentiefs. Aufgrund ihrer geringen Entfernung zueinander konnten sie sich in den nachfolgenden Tagen kaum entwickeln. Das sechste Tropentief der diesjährigen Saison schaffte es schließlich am 2. Januar 2021 zum Tropensturm. Doch das fünfte Tropentief der Saison war weiterhin hinderlich.


Am 3. Januar gab das schwächere Tropentief auf und wurde vom Tropensturm DANILO vereinnahmt. Nun nahmen die Windgeschwindigkeiten auf 103 bis 131 km/h zu. Der zentrale Luftdruck sank auf 987 hPa ab. Am heutigen 4. Januar schwächte es sich zwar etwas ab und zog noch immer in ost-südöstlicher Richtung weiter, doch es kommt Bewegung in das Sturmsystem.


Die aktuellen Vorhersagen deuten an, dass DANILO schon morgen seinen Kurs in Richtung Südwest ändern und sich verstärken wird. Als Zyklon der Kategorie 1 und Windgeschwindigkeiten von 120 bis 150 km/h wird er vor allem in westlicher Richtung weiterziehen und Kurs auf die Inseln Mauritius und La Réunion nehmen. Ob der Sturm die Inseln erreichen wird, ist noch unklar. Möglich ist ein Abdrehen in die etwas südlicher befindliche Westwinddrift.


In den letzten Tagen zog unterdessen im Golf von Carpenteria Tropensturm IMOGEN auf die Nordküste Australiens zu. Gestern überquerte er den Nordosten des Landes und brachte ergiebige Regenfälle. Ansonsten ist es derzeit ruhig auf den Weltmeeren.


Redaktion meteo.plus