44.212.99.208

Tropensturm-Saison im Westpazifik

[20.04.2023]

Die Tropensturm-Saison im West­pazifik nimmt lang­sam Fahrt auf. Bisher sieht es recht ruhig aus und es be­steht keine größere Ge­fahr für be­wohnte Ge­biete.


Mit dem zweiten Tropentief für dieses Jahr östlich der Philippinen hat die Tropensturm-Saison ein weiteres Zeichen für ihren Start gegeben. Gestern bildete sich im Westpazifik weitab bewohnter Inseln TD2. Mit Windgeschwindigkeiten von 57 bis 84 km/h ist es noch recht schwach. Auch heute hat es sich nicht verstärkt.


Aktuell zieht der Sturm in nord-nordwestlicher Richtung weiter und bedroht damit keine bewohnten Inseln. Laut den aktuellen Vorhersagen könnte es noch möglich sein, dass es zur Verstärkung zum Tropensturm kommt, doch am kommenden Samstag wird sich das System voraussichtlich wieder auflösen.


Am 11. April hatte sich das erste Tropentief der diesjährigen westpazifischen Saison gebildet. Es befand sich direkt über den östlichen Küstengebieten der Philippinen und sorgte noch am nächsten Tag in der Region für stärkere Regenfälle. Am 12. April löste es sich wieder auf.


Im Nordatlantik sind derzeit keine Tropenstürme unterwegs. Dort befindet sich jedoch derzeit ein stärkeres Tiefdruckgebiet auf dem Breitengrad von Neufundland, das Windgeschwindigkeiten von 80 bis 100 km/h erreicht. Stellenweise werden auch bis zu 120 km/h registriert. Hoch PETRA über dem Norden Europas verhindert jedoch vorerst ein Weiterkommen in Richtung Mitteleuropa.


Redaktion meteo.plus