Tropensturm-Saison setzt kräftig ein - meteo.plus
54.224.56.126

Tropensturm-Saison setzt kräftig ein

[08.06.2018]

In den letzten Tagen hatten sich in den Ozeanen der Nordhemisphäre eine Reihe von Stürmen gebildet. Damit kommt die Tropensturm-Saison kräftig in Schwung. Im Pazifik ist nun bereits der erste Hurrikan entstanden.


Bereits am 10. Mai bildet sich im Ostpazifik Tropentief ONE aus. Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 75 Kilometern pro Stunde kam es zu keinen bedrohlichen Situationen. Am 12. Mai löste sich das System auf. Zeitgleich bildete sich im Westpazifik das vierte Tropentief der diesjährigen Saison. Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 93 Kilometern pro Stunde löste sich der Sturm wenige Tage später wieder auf.


Am 18. Mai bildete sich im Golf von Aden Tropensturm SAGAR. Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 100 Kilometern pro Stunde steuerte er auf Äthiopien zu und brachte dort am folgenden Tag teils ergiebige Regenfälle. Ab dem 22. Mai trat Tropensturm MEKUNU vor der Ostküste Ostafrikas auf. Am 25. Mai nahm er als Zyklon Kurs auf den Oman und wütete dort mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 176 Kilometern pro Stunde.


Am 26. Mai Begann mit Tropensturm ALBERTO die Saison für die Karibik. Er zog von der Ostküste Yucatans quer durch den Golf von Mexiko und erreichte mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 120 Kilometern pro Stunde die Küste Westfloridas.


Nach kurzer Pause bildete sich am 2. Juni im Chinesischen Meer ein Tropentief, das mehrere Tage dort in schwach ausgeprägter Form verweilte, ehe es sich am 6. Juni zum Tropensturm EWINIAR verstärkte und mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 93 Kilometern pro Stunde über dem Meer für turbulentes Wetter sorgte.


Gestern verstärkte sich Tropensturm EWINIAR noch einmal ein wenig und nahm Kurs auf die Südküste Chinas im Bereich der Insel Hainan. Währenddessen bildete sich vor der Westküste Mexikos Tropensturm ALETTA. Dieser erreichte schnell Windgeschwindigkeiten von bis zu 100 Kilometern pro Stunde. Aber auch im Westpazifik weit östlich der Philippinen bildete sich ein Tropentief aus, das sich heute zum Tropensturm MALIKSI verstärkte und mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 93 Kilometern pro Stunde über dem offenen Meer tobt.


Tropensturm EWINIAR zog heute über den Süden Chinas mit Windgeschwindigkeiten von 75 bis 113 Kilometern pro Stunde hinweg und sorgte dort für starke Regenfälle. Tropensturm ALETTA hingegen verstärkte sich zum ersten Hurrikan im Ostpazifik. Es treten dort nahe der Westküste Mexikos bereits Windgeschwindigkeiten von bis zu 200 Kilometern pro Stunde auf. Der zentrale Luftdruck ist bereits auf 973 Hektopascal zurückgegangen. Morgen könnte sich der Sturm weiter verstärken.


Die Tropensturm-Saison hat damit in allen Meeren der Nordhemisphäre eingesetzt und bereits mehrere Stürme erzeugt, die mancherorts bedrohlich wurden. Laut den Prognosen verschiedener Forschungsinstitute wird dieses Jahr im Nordatlantik eine eher durchschnittliche Hurrikansaison erwartet. Man geht von sieben Hurrikanen aus. Drei davon sollen Kategorie 3 oder höher erreichen.


Redaktion meteo.plus