34.207.230.188

Tropensturm-Saison wird stärker

[18.07.2021]

Die Tropensturm-Saison hat ihr Ge­schehen auf den Pazifik ver­lagert. Mittler­weile haben sich dort drei Stürme ge­bildet. Einer könnte gefähr­lich werden.


Am 14. Juli hatte sich Tropensturm FELICIA weit westlich der mexikanischen Küste gebildet. Am Folgetag wurde er zum Hurrikan. Nachdem er einige Zeit unverändert blieb, verstärkt er sich derzeit wieder und erreicht mit einem zentralen Luftdruck von nur noch 947 hPa Windgeschwindigkeiten von 232 bis 278 km/h. Er zieht mit westlichem Kurs weiter und gefährdet mit seiner Intensitätsstufe 4 keine ostpazifischen Inseln.


FELICIA wird seit Samstag von einem neuen Tropentief gefolgt. Der siebte Sturm ist mit Windgeschwindigkeiten von 57 bis 75 km/h und einem Kerndruck von 1007 hPa noch recht schwach, könnte aber laut den aktuellen Vorhersagen noch zum Hurrikan werden. Im weiteren Verlauf könnte er in die Region der Hawaii-Inseln geraten.


Seit Freitag nähert sich im Westpazifik ein Tropentief den südlichen Inseln Japans an. Laut den Prognosen wird es nur langsam vorankommen und in der besagten Region sogar zu einem starken Taifun werden. Die Windgeschwindigkeiten könnten mehr als 200 km/h erreichen.


Nachdem sich in den letzten Wochen vor allem im nördlichen Atlantik und seinen Randmeeren Karibik und Golf von Mexiko Tropenstürme bildeten, hat sich nun die Aktivität auf den Pazifik verlagert. Bleibt zu hoffen, dass die Stürme von den Küsten fern bleiben und auch die Schifffahrt möglichst nicht beeinträchtigen.


Redaktion meteo.plus