44.192.114.32

Vorübergehend winterlich

[28.11.2021]

In den Mittel­gebir­gen und an den Alpen gab es teil­weise Schnee. Ansons­ten hält sich der Winter noch zurück.


Lange war er angekündigt: Der erste Wintereinbruch in weiten Teilen Deutschlands. Doch bisher hat er sich noch stark zurückgehalten. In den westlichen Mittelgebirgen gab es zwar stellenweise bis zu 10 cm Schnee, doch beschränkte sich dies meist auf die höheren Lagen. In den Niederungen blieb es meist auch trocken und die Temperaturen lagen oft zu hoch.


In den nächsten Tagen bleibt es meist unverändert kühl. Im Süden um 0°C, im Norden um 2 bis 3°C. Am Dienstag erreicht Warmluft ganz Norddeutschland. Die Temperaturen steigen auf 8 bis 9°C an, am Mittwoch sogar bis auf 10°C im Nordwesten. Im Süden bleibt es bei meist 3 bis 4°C. Mit der Wärme ziehen auch viele Regenwolken durch, die vor allem in der Mitte und im Süden reichlich Regen bringen. Oft werden Tagessummen von 10 bis 15 Liter pro Quadratmeter erwartet.


Am Freitag nächster Woche wird voraussichtlich nur noch der Norden des Landes mit Regen bedacht. Ansonsten bleibt es trocken. Die Temperaturen gehen dann im Norden wieder auf 2 bis 5°C runter, im Süden, vor allem im Südwesten, bleibt es auch tagsüber frostig.


Redaktion meteo.plus