54.208.73.179

YASA tobt über den Fidschi-Inseln

[17.12.2020]

Zyklon YASA hat die Fidschi-Inseln erreicht und sorgt für heftige Unwetter.


In den letzten Tagen hatte sich Zyklon YASA langsam aber stetig auf die Fidschi-Inseln zubewegt. Nun ist er bei der Inselgruppe angekommen und sorgt mit Starkregen und hohen Windgeschwindigkeiten für Unwetter.


Gestern Abend lag der zentrale Luftdruck noch bei 899 hPa, derzeit ist er wieder auf 907 hPa angestiegen. Die Windgeschwindigkeiten haben sich ebenfalls auf 241 bis 269 km/h leicht abgeschwächt. Damit erreicht der Sturm weiterhin die Kategorie 5 der Australischen Zyklonkategorien.



Abb. 1: Messwerte der Windstärke auf den Fidschi-Inseln am 17. Dezember 2020 um 17 Uhr Ortszeit.


Abbildung 1 zeigt die aktuellen Windgeschwindigkeiten an den Messstationen. In Böen werden bis zu 100 km/h erreicht. Die Vorhersagen gehen von sehr hohen Regensummen aus, die am heutigen Tag 300 bis 350 Liter pro Quadratmeter betragen können. Die Windstärke soll 9 bis 10 Beaufort erreichen.



Abb. 2: Vorhersage für Suva, Fidschi-Inseln, am 17. Dezember 2020.


Redaktion meteo.plus