Zweite Hitzewelle erreicht bald Höhepunkt - meteo.plus
3.81.28.94

Zweite Hitzewelle erreicht bald Höhepunkt

[24.07.2019]

Die Temperaturen liegen derzeit in weiten Teilen Mitteleuropas wieder bei weit über 30 Grad. In wenigen Tagen ist jedoch eine Abkühlung in Sicht - vielleicht.


Schon am Sonntag wurde es in weiten Teilen Deutschlands wieder sehr warm. Stellenweise wurden 30 Grad erreicht. Der heutige Mittwoch wurde verbreitet schon mit Tropennächten eingeleitet. Erwartet werden heute in den alten Bundesländern meist 33 bis 38°C. Im Saarland könnten es auch 39 Grad werden. In den neuen Bundesländern ist es bei 30 bis 35°C etwas kühler. Regen wird es aber trotz der Hitze wohl nirgends geben.



Abb. 1: Höchsttemperaturen für Deutschland am 24. Juli 2019.


Am Donnerstag steigen die Temperaturen meist noch einmal etwas an. Aus aktueller Sicht sollen aber 40 Grad weder erreicht noch überschritten werden. Möglich wird dies jedoch vor allem im äußersten Westen sein oder in den großen Städten, in denen das Stadtklima für deutlich höhere Werte sorgen kann. Die Hitzewelle wird sich aber auch weiter nach Hessen und Nordbayern ausbreiten.



Abb. 2: Höchsttemperaturen für Deutschland am 25. Juli 2019.


Am Freitag wird bei leicht zurückgehenden Temperaturen eine Abkühlung eintreffen. Noch Anfang der Woche war dies in den Modellen zu sehen. Gestern schien sich die Wetterlage völlig anders weiter zu entwickeln. Aus heutiger Sicht wird ein Tief von Westen kommend reichlich Regen bringen. Am Freitag könnten es in Nordrhein-Westfalen örtlich schon bis zu 20 Liter pro Quadratmeter werden. In Rheinland-Pfalz sind zwischen 3 und 10 Liter möglich.



Abb. 3: Regenmengen für Deutschland am 26. Juli 2019.



Abb. 4: Regenmengen für Deutschland am 27. Juli 2019.


Am Samstag werden voraussichtlich weite Teile des Südwestens sehr nass ausfallen. Vor allem in Rheinland-Pfalz und im Südwesten Baden-Württembergs sollen es örtlich 35 bis 42 Liter pro Quadratmeter werden. In einigen Regionen dürften dann wieder Überschwemmungen auftreten.


In Frankreich sieht es derzeit schon deutlich heißer aus. In den Küstenregionen werden heute 25 bis 30°C erwartet, im Landesinneren hingegen schon 36 bis 42°C. Morgen wird sich die Hitzewelle noch weiter ausbreiten und das Thermometer oftmals über 40 Grad steigen lassen. Dann könnten südlich von Paris auch 43°C erreicht werden.



Abb. 5: Höchsttemperaturen für Frankreich am 25. Juli 2019.


Am Wochenende sollen laut den aktuellen Vorhersagen die Temperaturen wieder deutlich zurückgehen. Dennoch werden in einigen Regionen weiterhin 30 bis 32°C möglich sein. Der Südwesten kann hoffen, dass am Wochenende der prognostizierte Regen kommen wird. Auch wenn aufgrund der großen Hitze Unwetter dabei sein werden. Bisher gehörte die Region, was den Regen angeht, eher zu den benachteiligten Gebieten Deutschlands. Aber auch anderswo wird jeder Tropfen Regen sehr willkommen sein, da die Grundwasserspiegel überall viel zu niedrig liegen.


Redaktion meteo.plus