Globaler Meeresspiegel - meteo.plus
54.224.164.166

Globaler Meeresspiegel

Die folgende Grafik zeigt die Veränderung des weltweiten Meeresspiegels für den Zeitraum 1992 bis heute. Abgesehen von kurzzeitigen Verzögerungen und Beschleunigungen steigt der Meeresspiegel zwischen 3 und 4 mm pro Jahr.


Veränderung des Meeresspiegels seit 1992

Der Meeresspiegel steigt zum einen aufgrund der thermischen Ausdehnung der Ozeane infolge einer langfristigen Temperaturerhöhung, zum anderen trägt aber auch die von Jahr zu Jahr unterschiedliche Eisbedeckung in den Polargebieten ihren Teil dazu bei. Gletscherschmelze und -wachstum sowie die Niederschlagsrate auf den Kontinenten, die Wasserspeicherung in Stauseen und die vermehrte Entnahme von Grundwasser spielen ebenfalls eine wichtige Rolle.


Kurzfristige Schwankungen des Meeresspiegelanstiegs werden unter anderem auch durch das Phänomen El Niño und La Niña hervorgerufen. Am deutlichsten ist dies 1998, 2010/2011 und 2015/2016 zu erkennen. Der vorübergehnd beschleunigte Anstieg seit Mitte 2011 resultiert aus der Normalisierung der Verhältnisse im Pazifik.